Sie sind seit mindestens 25, 40, 50 oder sogar 60 Jahren miteinander verheiratet. Grund genug für 15 Paare, in der Pfarrei St. Martin in Wutschdorf ihr Ehejubiläum zu feiern.
Liebe ist: Das Du groß schreiben

15 Ehepaare aus der Pfarrei Wutschdorf dankten für die vielen Jahre, die sie gemeinsam verbringen durften. Den Gottesdienst feierte mit ihnen Pfarrer Norbert Götz (obere Reihe, Vierter von links). Bild: bas
(bas) Zu Beginn des Dankgottesdienstes wandte sich Pfarrer Norbert Götz an die Ehejubilare: "Bei eurer Trauung vor vielen Jahren habt ihr Christus als dritten Partner hinzugenommen. Ihm und dem Ehepartner wollen wir heute für die gemeinsamen Ehejahre danken."

Götz stellte das Gleichnis von den ungleichen Söhnen, die in den Weinberg zum Arbeiten geschickt wurden, in den Mittelpunkt seiner Predigt. Während sich der erste sofort aufgemacht habe, sei der zweite Sohn erst gegangen, nachdem er sein Nein bereut gehabt habe.

"Es gibt im Eheleben nicht nur Sonnenschein. Vielleicht hat es auch einmal gekracht, man hat sich daneben benommen wie der zweite Sohn. Aber dann hat sich doch die bessere Einsicht durchgesetzt, man hat bereut und vergeben", betonte der Geistliche.

Paulus fordere die Menschen auf, eines Sinnes und einander in Liebe verbunden zu sein, fuhr Götz fort. Man müsse im Partner das Gute sehen, nicht nur auf das eigene Wohl achten, sondern auch auf das des anderen. "Das bedeutet: Man schreibt das Du groß. Das ist Liebe. Seid untereinander so gesinnt, wie es dem Leben in Christus Jesus entspricht. Orientiert euch an ihm und nehmt ihn weiter in eurer Ehe dazu, damit die Liebe lebendig bleibt", bat der Pfarrer in seinen Schlussworten.

Nach dem Gottesdienst trafen sich die Ehejubilare im Pfarrsaal zu einem Stehempfang. Pfarrgemeinderatssprecher Hubert Basler stellte dabei fest: "Ihr seid Vorbilder für Jung und Alt, weil ihr Höhen und Tiefen auf eurem gemeinsamen Lebensweg gemeistert habt. Somit seid ihr Zeugen dafür, dass auch in unserer heutigen Zeit eine Ehe so viele Jahrzehnte funktionieren kann. Darauf dürft ihr stolz sein."
Weitere Beiträge zu den Themen: Freudenberg (2767)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.