Sieben junge Leute starten ihre Feuerwehr-Karriere - Prüfer voll des Lobes
Nachwuchs glänzt mit Wissen

Vorsitzender Georg Edenharter, 2. Kommandant Markus Albrecht, Kommandant Rudi Beck, Hubert Blödt, Jugendwart Andreas Preischl und Armin Daubenmerkl gratulierten den erfolgreichen Prüflingen. Bild: sön
(sön) Der Wissenstest ist der Einstieg in die Laufbahn bei der Feuerwehr. Das betonte Vilshofens Kommandant Rudi Beck, der sechs jungen Frauen und einem Mann zur Prüfung gratulierte. Fragen wie "Wo kommt ein D-Strahlrohr zum Einsatz?" oder "Wie kann bei einem Mehrzweckstrahlrohr die Wasserdurchflussmenge geändert werden?" mussten von allen, die Stufe 1, 2 oder 3 anstrebten, beantwortet werden.

Kreisbrandinspektor Hubert Blödt und Kreisbrandmeister Armin Daubenmerkl testeten den Nachwuchs bei den schriftlichen Aufgaben und beim praktischen Teil. Hier mussten die Prüflinge eine C-Leitung legen. "Alle haben bestanden," gratulierte Blödt und lobte wie Daubenmerkl "die hervorragende Leistung, die beweist, dass ihr das notwendige Wissen habt"" Ihr Dank galt Jugendwart Andreas Preischl, der mit Christoph Hirzinger und Jürgen Piller für die Ausbildung verantwortlich zeichnete. Bevor Vorsitzender Gerhard Edenharter im Auftrag des verhinderten Bürgermeisters Erwin Geitner zu einem gemeinsamen Pizzaessen einlud, übergaben Hubert Blödt und Armin Daubenmerkl die bronzene Wissenstest-Plakette für Stufe 1 an Elena Hecht, Lena Albrecht, Maria Höfler, Philip Graf und Miriam Appel, die silberne (2) an Marco Schuster und die goldene (3) an Bernadette Graf.
Weitere Beiträge zu den Themen: Vilshofen (555)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.