Siedler schießen Krieger ab

Mit elf Mannschaften verbuchte der Schützenverein Eichenlaub Sorghof eine Rekordbeteiligung beim Vereineschießen. Nicht nur die siegreiche Siedlergemeinschaft, sondern auch alle anderen erhielten Pokale. Bild: fnk

Bei einer Rekordbeteiligung von elf Teams lieferten sich Sorghofer Vereine und Hobbygruppen einen spannenden Wettkampf im Luftgewehrschießen. Ausrichter war der Schützenverein Eichenlaub, der damit neben dem Nussschießen eine weitere Großveranstaltung etablieren konnte.

Bereits zum 13. Mal hatte Eichenlaub Sorghof alle örtlichen Vereine, Gruppen oder Hobbymannschaften zum Vereineschießen an die Schießstände eingeladen. Mit insgesamt elf Teams wurde die Teilnehmerzahl des Vorjahres erneut übertroffen. Insgesamt gingen 55 Schützen an den Start.

Alle Teilnehmer waren mit Begeisterung bei der Sache. Nach zwei Durchgängen á zehn Schuss hatten die Siedlergemeinschaft und der Kriegerverein die Nase vorn und somit das Ticket für das Finale erreicht.

Mit Ehrgeiz dabei

Bevor Schützenmeister Alfred Forster die Sieger kürte, zollte er allen Teilnehmern für ihren Ehrgeiz und Können besonderes Lob. Ebenso galt sein Dank allen Helfern für einen reibungslosen Ablauf der überaus erfolgreichen Veranstaltung. Nach einem anfänglichem Regenschauer konnten die Wettkämpfer und ihre Gäste bei Sonnenschein die Brotzeit genießen.

Brisantes Duell

Bei der mit Spannung erwarteten Siegerehrung blickte Alfred Forster auf das brisante Duell der Finalisten zurück. Mit knappem Vorsprung sicherte sich die Siedlergemeinschaft Sorghof den Siegerpokal und somit den inoffiziellen Titel Dorfschützenkönig 2015.

Der zweitplatzierte Kriegerverein Sorghof gab sich als fairer Unterlegener. Auf den weiteren Plätzen landeten Jugendfeuerwehr, Kirwagemeinschaft, Kirchenchor II, SVS-Helden, Trachtenverein II, Feuerwehr, Kirchenchor I und Trachtenverein I. Die rote Laterne blieb am Ende für die SVS-Führungscrew, die mit viel Kampfgeist, aber wenig Glück teilnahmen. Allerdings versprachen alle, sich für das nächste Jahr besser vorzubereiten und den Siegern den Titel streitig zu machen.

Pokale überreicht

Alle Mannschaften erhielten vom Schützenmeister Pokale, natürlich in verschiedenen Größen, so dass jeder zufrieden war. Anschließend wurde bis in die späten Abendstunden hinein gemeinsam gefeiert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sorghof (984)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.