Siedlerkirchweih am Rosenhof mit Nordic-Walking, Gottesdienst, Musik und allerlei kulinarischen ...
Gelungene Mischung: Sport und Genuss

(swt) Am kommenden Wochenende ist es wieder soweit, dann startet die traditionelle Siedlerkirchweih am Rosenhof.

Und starten ist gleich das richtige Wort, eröffnet die Siechenkirwa, wie sie auch genannt wird, doch mit dem "Siedlerwalk". Selbiger ist ein ebenfalls schon traditionelles Treffen von sportbegeisterten Gruppen, die das Nordic Walking für sich entdeckt haben.

Unterschiedlich lange Parcours beginnen am Siechenspielplatz. Sie umrunden in verschiedenen Variationen das Siedlungsgebiet und die anliegenden Wälder. Jede Gruppe, die an den Start geht, wird mit Urkunden und kleinen Präsenten bedacht. Startschuss ist um 10 Uhr am Samstag. Am Nachmittag locken dann das weithin bekannte Kuchenbüfett der Siedlerfrauen, Kaffee und Grillspezialitäten sowie allerlei Kinderbelustigung. Im Zelt ist für Süffiges gesorgt, Musik trägt zur Unterhaltung bei und am späteren Abend öffnet auch die Bar ihre Pforten. Der Sonntag beginnt traditionell mit einem Gottesdienst an der Siedlerkapelle, danach gibt es ein Weißwurstfrühstück. Und bei Kaffee und Kuchen sowie allerlei kulinarischen Genüssen aus den Grillhütten und Backöfen können sich die Gäste in und um das Zelt treffen, plauschen und feiern. Seit 55 Jahren besteht der Siedlerbund am Rosenhof und seit knapp 30 Jahren feiert er seine Kirchweih. Viele Helfer sind an diesem Wochenende im Einsatz, um den Besuchern und Gästen schöne Tage zu bescheren. Der Wetterbericht verspricht Sonne und so kann sie beginnen, die "Siechenkirwa"!.
Weitere Beiträge zu den Themen: Auerbach (9489)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.