Sieg und Niederlage

Die Luftgewehrmannschaft der SG Andreas Hofer Fuchsmühl ist mit einem 3:2-Sieg gegen Holzhammer und einer 2:3-Niederlage gegen Oppersdorf in die neue Saison der Bayernliga Nord-Ost gestartet. Sabrina Hößl, die Nummer 1 der Stiftländer, steuerte in jeder Partie einen Punkt bei. Bild: hfz

Die Luftgewehrschützen der SG Andreas Hofer Fuchsmühl sind mit einem Sieg und einer Niederlage in die neue Saison der Bayernliga Nord-Ost gestartet. Auf der heimischen Heinrich-Schärl-Anlage hatten es die Fuchsmühler mit den beiden Aufsteigern Ehenbachtaler Holzhammer und Tiefes Tal Oppersdorf zu tun.

Fuchsmühl. (hä) Erster Gegner war am Sonntagvormittag das Team aus Holzhammer. Obwohl in stärkster Besetzung angetreten, taten sich die SG-Schützinnen schwer und hatten Glück, dass sie zwei Mal im Stechen gewannen. Bei den Gesamtringen hatte der Aufsteiger mit 1913:1907 sogar einen leichten Vorteil, nach Punkten hieß es am Ende aber 3:2 für Fuchsmühl.

Zwei Siege im Stechen

Sabrina Hößl, die Nummer 1, siegte knapp mit 389:388 Ringen. In der Begegnung Christina Hößl gegen Markus Ulrich stand es am Ende 386:386, das Stechen gewann Hößl mit 9:7 Ringen. Knapp ging es auch zwischen Kerstin Knegten und Achim Hütter zu (383:383). Auch hier gewann die Fuchsmühlerin das Stechen mit 10:9. Svenja Englmann unterlag gegen Anna Pentner mit 378:380 und Susanne Kamm verlor gegen Manfred Schmidt mit 371:376.

Am Nachmittag hieß der Gegner Oppersdorf. Obwohl sich Fuchsmühl in der Gesamtringzahl steigerte, gab es gegen den zweiten Neuling eine 2:3-Niederlage. Starke Einzelleistungen brachten für die Gastgeber Kerstin Knegten mit 393:384 gegen Eva Wild und Sabrina Hößl mit 392:387 gegen Sybille Neumeyer. Christina Hößl musste mit 381:389 gegen Markus Islinger ebenso eine Niederlage hinnehmen wie Susanne Kamm mit 376:383 gegen Christian Wimmer. Etwas knapper war es beim 384:388 von Svenja Englmann gegen Lisa Iberle. Die Gesamtringzahl lautete 1931:1926 für Oppersdorf.

Die SG Andreas Hofer Fuchsmühl liegt nach zwei Wettkämpfen mit 2:2 Zählern punktgleich mit drei weiteren Teams im Mittelfeld der Tabelle. Die Gewinner des ersten Schießtags sind Hubertus Kastl und die SG Andreas Hofer Sassanfahrt mit jeweils zwei Erfolgen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.