Sieg und Remis für TB Weiden
Badminton

Weiden. Am zweiten Spieltag der Bezirksklasse A-Nord setzte sich die Badminton-Mannschaft des TB Weiden mit einem Sieg gegen TV Schierling und einem Unentschieden gegen DJK Regensburg III im oberen Tabellendrittel fest.

Gegen Schierling präsentierten sich das 1. Herrendoppel Humpelstetter/Treml und das 2. Herrendoppel Plonner/Spindler in gewohnt guter Form. Sie fuhren die ersten Siege ein. Das Damendoppel Mill/Wirth baute die Führung auf 3:0 aus. Das erste Herreneinzel wurde von Holger Humpelstetter verletzungsbedingt nicht gespielt. Die nötigen Punkte holten Jakob Treml und Stephan Spindler sowie Carina Wirth. Den 7:1-Endstand stellte das Mixed Plonner/Mill her.

Die Begegnung gegen Gastgeber Regensburg III gestaltete sich nicht ganz so einfach. Wieder konnten Humpelstetter/Treml sowie Mill/Wirth überzeugen. Plonner/Spindler verloren unglücklich im dritten Satz. Als das zweite und dritte Herren-Einzel und auch das Dameneinzel verloren wurden, standen die Weidener mit dem Rücken zur Wand. Holger Humpelstetter verbuchte einen klaren Zweisatzsieg. Den Punkt zum 4:4 sicherte das Mixed Plonner/Mill, das ihre Gegner im dritten Satz bezwang.

Tischtennis

SV Immenreuth

(jlr) Weiterhin ohne Glück spielt die 1. Mannschaft in der 2. Bezirksliga. So trauerte das Team nach dem 2:9 gegen den TTC Eslarn den vergebenen Großchanzen hinterher. Das Endergebnis stellte den Spielverlauf auf den Kopf.

Zu beginn musste das SV-Spitzendoppel Peter Kraus/Wolfgang Schmid gegen Petschler/Brenner im Entscheidungssatz abgeben. Daniel Heining/Norbert Stelzl scheiterten gegen Noha/Zierer ebenso im fünften Satz. Ein Lichtblick war das neuformierte Doppel Werner Scherm/Florian Schäffler. Es siegte gegen das spielstarke Doppel Kick/Gerber.

In den Einzeln wurden die Gastgeber für ihre Mühen nicht belohnt. Sobald es in den Entscheidungssatz ging, waren die Gäste immer einen Tick cleverer. Peter Kraus zeigte ein gutes Spiel gegen Petschler, ebenso Daniel Heining gegen Noha. Doch beide Spiele gingen im Entscheidungssatz an die Gäste. Wolfgang Schmid unterlag etwas überraschend Zierer und Werner Scherm konnte nach überlegtem Spiel den Sack im fünften Satz nicht zumachen. Norbert Stelzl brachte die Gastgeber mit einem Sieg über Brenner kurzzeitig nochmals ins Spiel, doch im weiteren Verlauf sollte dies der letzte SV-Punkt sein. Florian Schäffler verlor knapp gegen Gerber. In den Spitzenpartien zogen Peter Kraus trotz guter Leistung gegen Noha und Daniel Heining, wie so oft im Entscheidungssatz, gegen Petschler den Kürzeren.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.