Sieg und Schützenhilfe nötig
Bezirksliga Nord

Weiden. (otr) Zum Saisonabschluss erwartet die SpVgg SV Weiden II am Samstag um 14 Uhr den SV Schwarzhofen im "Sparda-Bank-Stadion". Dabei treffen zwei Mannschaften aufeinander, die es beide nicht mehr selbst in der Hand haben, das gesteckte Saisonziel zu erreichen.

"Wir werden noch einmal alles versuchen, das Unmögliche möglich zu machen," so der Weidener Trainer Alfons Brittinger. Die gastgebenden Weidener können den direkten Klassenerhalt nicht mehr schaffen, und auch den Relegationsplatz können sie selbst bei einem Sieg über den SV Schwarzhofen nur erreichen, wenn die um zwei Punkte besser platzierte Truppe des SV Kulmain ihr Heimspiel gegen Meister DJK Gebenbach nicht gewinnt.

Unabhängig davon muss die Weidener Bayernliga-Reserve erst einmal ihr Heimspiel gegen den SV Schwarzhofen gewinnen. Adi Götz und seine Schwarzhofener haben zuletzt geschwächelt und sich fast schon aus dem Rennen um den zweiten Tabellenplatz hinausgespielt. Gleichwohl müssen die gastgebenden Weidener davon ausgehen, dass man auf einen Gegner treffen wird, der seine letzte Chance nutzen möchte. Weiden wird im wohl wichtigsten Spiel der Saison alles aufbieten, was von den Statuten des Fußballverbandes her zulässig ist.

Vohenstrauß hat Rettung in der Hand

Vohenstrauß. (ggr) Obwohl legitim, ist es eigentlich traurig, dass die Bayernligamannschaften kurz vor Spielzeitende zur Rettung ihrer Reserven ein paar Spieler der ersten Mannschaft auflaufen lassen können. Das musste die SpVgg beim Gastspiel in Amberg erfahren, als sie mit 0:4 abgefertigt wurde. Trotzdem können die Vohenstraußer die Saison noch aus eigener Kraft positiv gestalten und schon mit einem Unentschieden am Samstag um 14 Uhr gegen den SV Sorghof die gesicherten Plätze ansteuern.

"Wir spielen im letzten Heimspiel der Saison natürlich auf Sieg. Zumal wir noch eine Rechnung aus dem Hinrundenspiel mit dem SV Sorghof offen haben", hofft Spielleiter Gerald Grosser. Das Aufgebot ist zwar nicht komplett, trotzdem sieht sich die SpVgg in der Lage, eine starke Truppe auf die Beine zu stellen.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.