Sieger in der Marktmeisterschaft im Asphaltstockschießen
Oberwasser für Weiherfreunde

Die Weiherfreunde I trugen in diesem Jahr den Sieg bei der Marktmeisterschaft im Asphaltstockschießen nach Hause. Mit im Bild auch Bürgermeister Georg Butz und der Vorsitzende, Stefan Hagn. Bild: hfz
Wernberg-Köblitz. (wee) Bei der Marktmeisterschaft im Asphaltstockschießen konnten sich die Stockschützen über die Teilnahme von 24 Mannschaften freuen. Die Weiherfreunde I trugen am Ende den Sieg nach Hause.

Die Marktmeisterschaft im Asphaltstockschießen erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit und so manche Gruppierung gehört zwischenzeitlich schon zu den Stammteilnehmern. In drei Vorrunden wurden die Teilnehmer für das Finalspiel ermittelt. In der Gruppe I gingen dabei die "Rentner", die Mannschaft "Fischberg", der "Kirwaverein Wernberg", die "Roadrunners I", die "Putta Boys", das "Team Au", die "FFW Wernberg I", die "Clubfreunde Rot Schwarz" und die "FFW Wernberg II" an den Start. In der Gruppe II trafen die Mannschaften "Weiherfreunde I", "FFW Neunaugen I", "TSV DETAG Abt. Fußball", "Roadrunners II", "Senioren", "FFW Saltendorf", "CSU" und "SSK Glaubendorf" aufeinander. Das "Team Kiener", die Mannschaft "Wurschba I", die "Weiherfreunde II", die "Köblitzer Boum", der "SAB Wernberg- Köblitz, die "FFW Oberköblitz" und die "FFW Neunaigen II" bildeten die dritte Gruppe.

Aus jeder Gruppe qualifizierten sich die besten drei Mannschaften für die Endrunde. Dort holten sich dann mit 14:2 Punkten die "Weiherfreunde I" den Sieg vor der Mannschaft "Rentner" (ebenfalls 14:2 Punkte, aber die schlechtere Note) und der Mannschaft "Kirwaverein Wernberg" (13:3). Auf den weiteren Plätzen folgen die Mannschaften "Fischberg" (8:8), "FFW Neunaigen I" (7:9), "TSV DETAG Abteilung Fußball" (6:10), "Weiherfreunde II") (5:11), "Team Kiener" (4:12) und "Wuaschba" (1:15).

Stefan Hagn bedankte sich bei den Teilnehmern für ihr Durchhaltevermögen, trotz des Regens. Sein Dank richtete sich auch an Michael Unger und Karl Kraus für ihren Einsatz, insbesondere bei der Bahnentrocknung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.