Siegritz.
Kurz notiert Annafest mit Schützenjubiläum

(njn) Mit einem Gottesdienst mit Pfarrer Martin Besold startet am Sonntag, 26. Juli, um 13.30 Uhr das Annafest, an dem der Schützenverein Edelweiß sein 90-jähriges Bestehen feiert. Nach der Fahrzeugweihe steigt im Schützenhaus die weltliche Feier. Die musikalische Umrahmung in der Kapelle, die der heiligen Anna geweiht ist, übernimmt der evangelische Posaunenchor Erbendorf. Beim Festbetrieb wird am Nachmittag Kaffee und selbstgebackener Kuchen angeboten. Ab 19 Uhr spielen "Tina & Gerd" zum Brucktanz auf.

Stolz sind die Edelweiß-Schützen, dass sie beim Annafest ihren Geburtstag feiern können. Hervorgegangen aus dem Burschenverein Siegritz wurde der Schützenverein Edelweiß am 1. Februar 1925 gegründet. Gut zehn Jahre später kam während des Dritten Reiches die Vereinsarbeit zum Erliegen.

Unter der Federführung von Eduard Schraml wurde der Schützenverein im Jahre 1954 mit 24 Mitgliedern wiedergegründet. Sitz wurde der Gasthof "Zur Schnurrn", nur einen Steinwurf von der St.-Anna-Kapelle entfernt. Wie sich manch ältere Schützen noch erinnern können, wurde in der Gaststube geschossen. Da die Länge des Schießstandes aber nicht ausreichte, führte ein Seilzug durch eine Tür in das angrenzende Wohnzimmer. Kein Wunder, dass damals Wettkämpfe wegen der geringen Standzahl manchmal bis tief in die Nacht dauerten.

1980 erfolgte der Neubau des Schützenhauses am heutigen Standort. Der Verein verfügt über acht Luftgewehrstände und vier Großkaliberstände mit 25 und 50 Metern. Seit 2003 sind die Edelweis-Schützen jährlich auch Ausrichter der bayerischen Meisterschaft des Oberpfälzer Schützenbundes im Sommerbiathlon. Kerstin Schmidt brachte für den Verein in den vergangenen Jahren zahlreiche Deutsche Meistertitel mit nach Hause.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.