Siemens-Azubis feilen an Karriere
Leute

Kemnath. (hwk) Am Siemens-Standort Kemnath starten zwölf junge Leute mit ihrer Ausbildung den beruflichen Weg in die Medizintechnik. Die Personalleiterin der Siemens Healthcare GmbH, Elisabeth Bayer , und Ausbildungsleiterin Christina Sauer stellten den angehenden Mechatronikern und Industriemechanikern kurz den Standort vor. "Sie legen mit Ihrer Ausbildung die Basis für Ihr zukünftiges Berufsleben! Seien Sie wissbegierig und nehmen Sie auf, was Ihnen die Ausbildung mitgibt", betonte Bayer. "Hören Sie nie auf zu lernen. Schauen Sie sich die Abteilungen genau an, schauen Sie über den Tellerrand und stellen Sie Fragen." Die Grundsätze wie höchste Qualität, Ordnung und Sauberkeit, die in der Ausbildung vermittelt werden, seien laut Sauer dabei selbstverständlich.

Das Berufsbild Industriemechaniker erlernen Michael Bayer aus Pullenreuth, Maximilian Graf aus Wirbenz, Philip Jan Kritzenthaler aus Zeulenreuth, Manuel Miedel aus Senkendorf und Patrick Pausch aus Pressath. Die Ausbildung zum Mechatroniker beginnen Florian Biersack aus Vorbach, Eric Fastenmeier aus Schlammersdorf, Jonas Heier aus Speichersdorf, Matthias Hirsch aus Siegritz, David Maschauer aus Kulmain, David Pöllath aus Kulmain und Nyssa Young aus Kirchenthumbach. Neben den Auszubildenden haben vier angehende Fachkräfte ein duales Studium in Maschinenbau oder Mechatronik begonnen.

Ihre Ausbildungszeit begannen die neuen Auszubildenden mit einem Seminar auf Burg Wernfels im Fränkischen Seenland mit ihrem Ausbildungsmeister Franz Pospischil . Dort standen das gegenseitige Kennenlernen und die Stärkung der sozialen Kompetenzen auf der Agenda.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.