Sigrid Schörner und Stefanie Richter sichern sich die neuen Trophäen

Sigrid Schörner und Stefanie Richter sichern sich die neuen Trophäen (rst) Erstmalig wurde bei der Schützengesellschaft Paulsdorf der Paulsdorf-Pokal als Nachfolgeschießen des Hubert-Hebling-Gedächtnis-Pokals ausgetragen. Die neuen Trophäen mit den Geldpreisen für die jeweils drei Erstplatzierten stifteten Robert Meiler für die freistehend schießenden und Stefanie Richter für die aufgelegt schießenden Schützen. Zehn Monate lang mussten jeweils mindestens zehn Schuss abgegeben werden, um in der Wertung z
Erstmalig wurde bei der Schützengesellschaft Paulsdorf der Paulsdorf-Pokal als Nachfolgeschießen des Hubert-Hebling-Gedächtnis-Pokals ausgetragen. Die neuen Trophäen mit den Geldpreisen für die jeweils drei Erstplatzierten stifteten Robert Meiler für die freistehend schießenden und Stefanie Richter für die aufgelegt schießenden Schützen. Zehn Monate lang mussten jeweils mindestens zehn Schuss abgegeben werden, um in der Wertung zu bleiben. 21 Schützen beteiligten sich daran. Die drei besten Teiler kamen in die Wertung. Bei freistehend siegte Sigrid Schörner mit einem Gesamt-Teiler von 120,5 gefolgt von Siegbert Rühlicke mit 160,9 und Gerhard Singer mit 191,6. Bei aufgelegt setzte sich Stefanie Richter mit einem Gesamt-Teiler von 120,0 durch. Platz 2 belegte Günther Pichl mit 126,6, Platz 3 ging an Vitus Reichl mit 142,0. Von links: Vitus Reichl, Stefanie Richter, Günther Pichl, Siegbert Rühlicke, Sigrid Schörner, Gerhard Singer, Schützenmeister Christian Schörner mit Sohn Marcel. Bild: rst
Weitere Beiträge zu den Themen: Paulsdorf (783)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.