Silvester feiern Enkel bei Oma

Hildegard Krieger (Mitte) freute sich an ihrem 85. Geburtstag über die Glückwünsche des Zweiten Bürgermeisters Benjamin Hiltl und der stellvertretenden Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Elisabeth Dürgner. Mit im Bild die Enkelinnen Luisa (links) und Helena. Bild: no

Zwei Kinder hat Hildegard Krieger in ihrem Leben bekommen. Sie weiß aber auch von den Geburtsstunden zweier Vereine zu erzählen, die sie miterlebt hat.

Am letzten Tag des alten Jahres feierte Hildegard Krieger in Neuöd ihren 85. Geburtstag. Die vielseitig interessierte Jubilarin erfreut sich guter Gesundheit. Glückwünsche der Gemeinde Illschwang überbrachte Zweiter Bürgermeister Benjamin Hiltl; für die katholische Kirchengemeinde gratulierte die stellvertretende Vorsitzende des Pfarrgemeinderats, Elisabeth Dürgner.

Das Geburtstagskind gehört zu den Gründungsmitgliedern des Frauenbunds und des Illschwanger Gartenbauvereins. Bei den Gartlern arbeitete sie in verschiedenen Funktionen im Vorstand mit.

Hildegard Huger kam am 31. Dezember 1929 in Bubach, einem Stadtteil von Schwandorf, zur Welt und wuchs mit sieben Geschwistern auf. Nach der Schulzeit half sie im elterlichen Anwesen mit. Dann trat sie eine Stelle als Haushälterin bei einer Winzerfamilie in Sulzfeld am Main an. Bis zu ihrer Hochzeit arbeitete sie auch noch in einer Baumschule in Schwandorf.

1962 heiratete sie den Zimmermann und Nebenerwerbslandwirt Alois Krieger aus Neuöd. Aus der Ehe gingen zwei Kinder hervor. Fünf Enkel gratulierten ihrer Oma zum besonderen Geburtstag. 2002 verstarb ihr Ehemann. Ihren Lebensabend verbringt die Jubilarin bei Sohn Hans und seiner Familie.

Eine Lieblingsbeschäftigung von Hildegard Krieger ist in den Herbst- und Wintermonaten das Stricken von Socken. Gerne kümmert sie sich um ihre Enkel. Mit großem Interesse liest sie täglich die Sulzbach-Rosenberger Zeitung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Neuöd (4)Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.