Singer-Songwriter aus London gastiert in Weiden

Robert Coynes schwarzhumoriges Acoustic-Album "Woodland Conspiracy" kennzeichnete den Beginn einer neuen Phase in seiner bereits langen und wechselvollen Karriere. Für das Nachfolge-Album "The Obscure Departement" arbeitete Robert mit seinem persönlichen "Musik-Helden", dem legendären Can-Schlagzeuger Jaki Liebeszeit zusammen, und erforscht weiterhin "seltsame seelische Sackgassen, in die Leute sich scheinbar immer wieder verirren." Sein aktuelles Album "Golden Arc" ist eine weitere Zusammenarbeit mit Liebezeit, die den einzigartigen, minimalistischen Ansatz des Duos weiterentwickelt. Am Donnerstag, 17. Oktober, gastiert der Singer-Songwriter aus London um 20 Uhr in der Weidener Max-Reger-Halle. Coyne spielt Songs von allen drei Alben. Er wird von seinem langjährigen Freund, dem Schlagzeuger Werner Steinhauser begleitet. Karten gibt's bei der "Amberger Zeitung", im Medienhaus "Der neue Tag", auf www.nt-ticket.de sowie bei allen NT-Ticket-Vorverkaufsstellen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.