Situation im Landkreis Schwandorf

Laut Landrat Thomas Ebeling lebten im Landkreis Schwandorf zum 31. Dezember rund 550 Asylbewerber. Davon sind 410 in dezentralen Unterkünften, 116 in der Gemeinschaftsunterkunft Teublitz und 25 in angemieteten Wohnungen untergebracht.

Die Gesamtzahl dürfte seit Jahresbeginn etwas gestiegen sein. Bei der Unterbringungssituation sei der Landkreis im grünen Bereich: "Aktuell haben wir genügend Unterkünfte", stellte Thomas Ebeling heraus.

Wolfgang Seifert, Vertreter des Caritas-Kreisverbandes, wies darauf hin, dass sich Personen mit anerkanntem Asylantrag eine eigene Wohnung suchen dürfen. Für diesen Kreis mangle es aber aktuell an bezahlbarem Wohnraum.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401136)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.