Situation zu spät erkannt
Polizeibericht

Wiesau. Zwei Leichtverletzte und ein erheblicher Schaden von insgesamt rund 31 000 Euro waren die Folgen eines Auffahrunfalls auf der Staatsstraße von Mitterteich in Richtung Wiesau. Am Dienstag gegen 17.30 Uhr wollte ein Autofahrer nach links abbiegen, musste aber erst den Gegenverkehr passieren lassen. Zwei nachfolgende Autofahrer erkannten dies und hielten hinter dem stehenden Fahrzeug ebenfalls an. Eine 25-jährige Frau allerdings erkannte die Situation zu spät, prallte auf das letzte Fahrzeug in der Reihe und schob alle anderen ineinander.

An der Unfallstelle waren unter anderem die Feuerwehren Mitterteich und Großensterz mit insgesamt 24 Mann, unter der Leitung von Kreisbrandmeister Albert Fröhlich im Einsatz. Das BRK brachte die Verletzten in das Krankenhaus. Drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch Abschleppdienste geborgen werden.

Krankenhaus: Vandalen am Werk

Tirschenreuth. Nicht nachvollziehbar ist, warum ein Unbekannter zwei Fahrzeuge von Krankenhaus-Mitarbeitern beschädigte. Die Autos parkten auf dem Wirtschaftshof des Krankenhauses. Der Täter schlug bei einem die Heck-, beim anderen die Seitenscheibe ein. Um Hinweise bittet die Polizeiinspektion Tirschenreuth unter der Nummer 09631/7011-0.

Nach Trinkgelage gegen Tür getreten

Tirschenreuth. Vermutlich mit dem Fuß hat ein Unbekannter in der Bahnhofstraße gegen eine Bürotüre getreten. Jetzt schließt sie nicht mehr richtig. Im Umfeld fand die Polizei mehrere leere Bierflaschen. "Da hat sich wohl jemand nach ausgiebigen Alkoholgenuss zu dieser unsinnigen Tat hinreißen lassen."

Service

Frauen nach Krebs

Das für heute geplante Treffen der Selbsthilfegruppe mit Frauenarzt Dr. Konrad Schmid ist abgesagt worden.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.