Skiclub schwingt in Neuwahlen

Rückblickende Berichte, Vorausschau und Neuwahlen beim Skiclub Pistenschwinger Gössenreuth. Unser Bild zeigt (von links) Dritten Bürgermeister Udo Greim, Hans-Joachim Küffner, Henry Hannusch, Rosi Ohla, Harald Friedrich, Birgit Seitz, Thomas Keck und Gerhard Regner. Bild: mor

Rosi Ohla ist neue Sportwartin des Skiclubs Pistenschwinger Gössenreuth. Bei der Jahreshauptversammlung wurde Harald Friedrich und der weitere Vorstand bestätigt. Entgegen zu positiven Berichten von sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten quälen den Skiclub Sorgen um den Übungsleiter-Nachwuchs.

Grafenwöhr. (mor) Mit dem Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung eröffnete Schriftführer Hans-Joachim Küffner die Tagesordnung. Vorsitzender Harald Friedrich freute sich in seinem Bericht über die auf 204 gestiegene Mitgliederzahl. Höhepunkt in der Skisaison war die Viertagesfahrt nach Südtirol, weniger gefragt waren die Nordic-Walking-Abende. Radtouren wurden zur Glashütte und nach Kemnath unternommen. Zum Vereinsfest ging es mit dem Bus zur Tauritzmühle. Nicht läuferisch sondern organisatorisch beteiligte sich der Skiclub am Landkreisstaffellauf. Mit neun Teilnehmern starteten die Pistenschwinger beim Wandertag. Besten Zuspruch erfährt seit Oktober auch die Skigymnastik, die Übungsleiterinnen Erika Meiler und Rosi Ohla sorgen dabei für ein abwechslungsreiches Training. Als vollen Erfolg wertete Friedrich den Skibasar in der Aula der Schule.

Friedrich bedauerte, dass zwei Übungsleiter ihre Lizenz nicht weiter verlängern und so der Nachwuchs an Trainern für die Skikurse fehlt. 2016 könne der Verein auf 15 Jahre zurückblicken, vom 18. bis zum 21. Februar 2016 gebe es daher die Jubiläumsskifahrt in die Sportwelt Amade. Kultureller Höhepunkt soll das Benefizkonzert mit Rickie Necker am 25. Mai 2016 werden. Harald Friedrich dankte seinen Mitstreitern, insbesondere Henry Hannusch, für die Pflege der Homepage. Schatzmeister Thomas Keck legte eine positive Bilanz vor, Josef Kick bescheinigte die einwandfreie Kassenführung.

"Yippie, yippie wir fahren wieder Ski", freute sich Jugendwartin Birgit Seitz von der voll ausgebuchten Familienfahrt nach Großarl am letzten Faschingswochenende berichten zu können. Nach anfänglichem Schneemangel konnten auch Skikurse in Fleckl angeboten werden, Seitz dankte ihren Helfern für die Unterstützung. Die Jugendwartin bedauerte, dass aus zeitlichen, persönlichen und personellen Gründen der Skiclub für die Skisaison 2015/2016 keine Kurse und keine Familienfreizeit anbieten könne. (Kasten)
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.