Skigymnastik ein Selbstläufer

Für die Sparte Wintersport blickte Stefan Kraus auf 2014 zurück. Sehr gut angenommen worden sei die Familien-Fackelwanderung zur Kösseine. In Neubau fanden die Anfängerkurse für Snowboarder (acht Teilnehmer) und Skifahrer (zehn Teilnehmer) statt, der Fortgeschrittenen-Kurs musste wegen der Schneeschmelze ausfallen. Gut angenommen worden war die Familientagesskifahrt zur Steinplatte/Tirol. Die Teilnehmerzahl bei den Radtouren im Sommer sei gesunken, bedingt durch das wechselhafte Wetter, bedauerte Kraus. Guten Anklang habe seit November wieder die Skigymnastik gefunden. Daran beteiligten sich jeweils 25 bis 30 Personen.

Das Tischtennis-Jahr beleuchtete Walter Stahl. Er ging auf die Ergebnisse der Damen- sowie der beiden Herren-Mannschaften ein: Die Damen belegten in der vergangenen Saison Platz vier. Dort steht das Team auch aktuell.

Die zweite Herrenmannschaft, die als Vierer-Team antrete, lag in der vergangenen Saison auf Rang sechs. Derzeit stehe es in der 3. Kreisliga auf dem vierten Platz. Die "Erste" war laut Stahl, in der vergangenen Saison abgestiegen, freue sich aber inzwischen über den zweiten Platz in der 2. Kreisliga. Er berichtete, dass sich Sebastian Boemmel den Titel des Vereinsmeisters geholt hatte. (stg)
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.