SKK Etzelwang
___ Sportkegeln ___

Die 1. Mannschaft der Etzelwanger Sportkegler hatte auswärts beim Bahnrekord kegelnden VfB Weiden 1 nichts zu bestellen. Ganz klar mit 1:5 Mannschaftspunkten und 2088:2271 Gesamtkegel musste sie die Kegelpartie abhaken. Gleich vom Start weg fand Jugendspieler Michael Übelacker keine Bande zum Spiel, mit 0:4 Sätzen und 461:592 Kegel kam er gewaltig unter die Räder. Auch Michael Plößel blieb anschließend mit 1:3 und 537:571 nur das Nachsehen. Punkten konnte diesmal nur Aushelfer Sebastian Seibt mit 3:1 und 532:515, selbst der beste Etzelwanger, Andre Trabs, kam mit starken 1:3 und 558:593 Kegel gegen den besten VfBler nicht zum Zuge.

Die 3. hatte bei AN Amberg 2 krankheitsbedingt mit einigen Ausfällen zu kämpfen. Dennoch gelang mit einem 2:4 in den Mannschaftspunkten und 1847:1905 Gesamtkegel ein achtbares Ergebnis. Zu Spielbeginn holte sich Hans-Peter Bernt mit 3:1 und 458:448 den MP, aber Steffi Plößel hatte mit 0:4 und 431:510 gegen einen starken Gegner keine Chance, ebenso wie Andreas Reiher mit 0:4 und 445:509 nach langer Spielpause. Ganz stark war aber Reinhard Janda, als Spielbester mit 4:0 und 513:438 Kegel holte er sich den MP.

Im Montagsspiel und ihrem letzten Punktespiel der Saison 2014/15 gelang der 3. zu Hause gegen den ASV Fronberg 6 mit 6:0 Mannschaftspunkten und 1830:1681 Gesamtkegel in einem insgesamt schwachen Spiel ein versöhnlicher Abschluss. Im Startpaar schaffte Hans-Peter Bernt mit 3:1 und 442:415 den MP. Glücklich sicherte sich auch Roland Sperber mit 3:1 und 419:406 den MP. Auch Wolfgang Lehnerer schaffte bei einem 2:2 und 456:430 knapp den MP. Der mit Abstand beste Akteur des Spieles war wiederum Reinhard Janda mit vorzeigbaren 3:1 und 513:430 Kegel.

Zwei Punkte ergatterte sich die Jugend SG Etzelwang/Vilseck 1 im Heimspiel gegen den SKV Amberg mit 1794:1612 Gesamtkegel, aber nur aufgrund einer Verletzung eines Gästespielers nach dem 60. Schub. Die Ergebnisse: Oliver Niebler 413:491, Benedikt Niebler 442:471, Patrick Berger 466:189 und Christian Kurz 473:461.

In starker Verfassung präsentierte sich dagegen die Jugend SG Etzelwang/Vilseck 2 gegen ihre Gäste vom SKV Hirschau 2. Mit guten 1950:1803 Gesamtkegel war sie klar das bessere Team. Im Startpaar verlor Niklas Plößel mit 459:515 Kegel gegen den besten Hirschauer, doch Michael Übelacker holte als Mannschaftsbester die verlorenen Kegel fast wieder zurück. Gegen das starke Schlusspaar mit Jasmin Plößel 486:398 und Fabian Plößel 492:426 Kegel hatten die Hirschauer nichts mehr entgegenzusetzen. (enm)

SKC Fortuna Edelsfeld

Einen mühsamen Sieg erzielte die Fortuna Edelsfeld im Heimspiel gegen den TSV Kümmersbruck. Starter Markus Regler büßte aufgrund zu vieler Fehlwürfe 31 Hölzer ein. Ersatzspieler Martin Dehling reichte eine mittelmäßige Leistung zum Mannschaftspunkt. Auch Gerd Renner gelang es trotz Mannschaftspunkt nicht, die Fortuna in Front zu spielen. Somit lag es wieder einmal an Schlussstarter Klaus Oswald, die Kohlen aus dem Feuer zu holen:

Markus Regler: 1,5:2,5 SP / 457:488 Holz / 0:1 MP; Martin Dehling: 4:0 / 464:450 / 1:1 MP; Gerd Renner: 3:1 / 495:492 / 2:1 MP; Klaus Oswald: 3:1 / 507:458 / 3:1 MP; Gesamt: 11,5:4,5 SP / 1923:1888 Holz / 5:1 MP. Man verteidigte somit die Tabellenführung in der Kreisklasse Amberg.

Auch die Tagesbestleistung von Martin Dehling reichte für die 2. Mannschaft nicht aus, um im Auswärtsspiel beim ASV Fronberg zu punkten: Martin Dehling: 3:1 SP / 517:493 Holz / 1:0 MP; Rainer Luber: 2:2 / 456: 483 / 1:1 MP; Richard Winter: 0:4 / 425:502 / 1:2 MP; Dominik Graf: 1:3 / 475:506 / 1:3 MP; Gesamt: 6:10 SP / 1873:1984 Holz / 1:5 MP. Trotz dieser Niederlage bleibt der Klassenerhalt in Reichweite. (gen)
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.