SKK Etzelwang
Sportkegeln

Ein fast perfektes Wochenende für die Kegler des SKK Schwarz-Gelb Etzelwang: Drei Siege, ein Unentschieden - so lautet die Bilanz an diesen Spieltag.

Mit den fünften Sieg in Folge konnte die 1. Herrenmannschaft ihre Spitzenposition in der Tabelle festigen. Jedoch konnte im Startpaar wieder einmal nur Sebastian Seibt überzeugen. Bei Satzgleichheit gewann er sein Duell mit 538:508 LP. Jürgen Lösch tat sich wie die letzte Spiele wieder einmal schwer und verlor mit 3:1 und 503:514 LP unnötig sein Spiel. Doch sowohl Michael Plößel als auch Hannes Wismeth siegten überzeugend. Mit jeweils 3:1 und 576:548 LP (M. Plößel) und 540:504 LP (H. Wismeth) sicherten diese einen am Ende ungefährdeten 5:1-Sieg bei 2157:2074 LP.

Ein Kunststück schaffte die 2. Herrenmannschaft in ihren Spiel gegen Alle Neun Amberg. Mit drei gewonnenen Duellen konnte man nur wegen der schlechteren Holzzahl ein Unentschieden erspielen. Michael Übelacker gewann klar mit 3:1 und 502:492 LP. Bei Werner Linhart war der Sieg trotz eines 2,5:1,5 und 501:529 LP schon sehr glücklich. Da auch Michael Lösch sein Duell bei Satzgleichheit nur sehr knapp mit 512:508 LP gewann, lag es an seinem Partner Guido Heinl, den Sieg zu sichern. Jedoch er verlor sein Spiel knapp bei Satzgleichheit mit 505:507 LP. Somit stand es am Ende 3:3 bei 2020:2036 LP.

Eine deutliche Angelegenheit hingegen war das Match der 3. Herrenmannschaft gegen Vilseck 2. Reinhard Janda gewann bei Satzgleichheit mit 496:487 LP. Jugendspieler Fabian Plößel konnte sein Duell mit 2,5:1,5 und 510:488 LP für sich entscheiden. Auch im Schlusspaar ließ man dann nichts mehr anbrennen. Wolfgang Lehnerer 3:1 und 491:475 LP und Florian Wismeth 2:2 und 509:464 LP sicherten einen nie gefährdeten 6:0- und 2006:1914LP-Sieg.

Auch die Gemischte Damenmannschaft schwimmt weiter auf der Erfolgswelle. Gegen Alle Neun Amberg 2 gewann man klar mit 5:1 und 2017:1967 LP, was Saisonbestleistung bedeutet. Es spielten: Hans-Peter Bernt 3:1 und 510:447 LP, Ramona Lösch 3:1 und 497:465 LP, Angela Lösch 3:1 und 534:511 LP und Dorle Wismeth 1:3 bei 476:544 LP. Am kommende Wochenende muss die 2. Herrenmannschaft zum Nachholspiel in Edelsfeld antreten. Die 1. Herrenmannschaft empfängt Speinshart. (hü)

SKC Fortuna Edelsfeld

TuS Schnaittenbach 1 - SKC Fortuna Edelsfeld 1: 2077:2043 Holz / 4:2 MP.

Zwei Niederlagen und ein Sieg ist die Bilanz der Edelsfelder Sportkegler. Fortuna 1 zeigte sich in die Auswärtspartie beim TuS Schnaittenbach ebenbürtig, musste sich aber aufgrund des schlechteren Abräumspiels dem Tabellenzweiten verdientermaßen geschlagen geben.

Starter Dominik Graf 485:533 Holz (0,5:3,5 SP) verspielte im 3. Durchgang seinen Mannschaftspunkt. Klaus Oswald brachte mit 521:495 Holz (3:1 SP) die Fortuna zurück ins Spiel, ließ dabei aber wichtige Hölzer liegen. Vorentscheidend dann die vermeidbare Niederlage von Herbert Kohl mit 486:513 Holz (1:3 SP). Schlussstarter Gerd Renner rang seinen Gegner mit 551:536 Holz (3:1 SP) zwar nieder, letztendlich aber ohne Wert.

TuS Schnaittenbach 2 - SKC Fortuna Edelsfeld 2: 1843:2020 Holz / 6:0

Keine Chance hatte die 2. Mannschaft beim Auswärtsspiel bei TuS Schnaittenbach 2. Rainer Luber, Roland Hüttner und Markus Regler verloren ihre Duelle vor allem aufgrund der noch zu häufigen Mattentreffer. Einzig Schlussstarter Martin Dehling zeigte mit 524:533 (2:2 SP) eine überzeugende Leistung.

Fortuna Edelsfeld 2 - Siemens Amberg: 1956:1864 Holz / 4:2 MP

Einen wichtigen Sieg feierte Fortuna Edelsfeld 2 im Nachholspiel gegen Tabellennachbar Siemens Amberg. Starterin Karin Bär bracht ihr Team nach starker Leistung von 499:445 Holz (4:0 SP) deutlich in Führung. Nach den unnötigen Niederlagen von Richard Winter (455:460 Holz, 2:2 SP) und Roland Hüttner (434:462 Holz, 1:3 SP) lag man bei Holzvorsprung aber in den Mannschaftspunkten 1:2 im Rückstand. Schlussstarter Klaus Oswald ließ sich dadurch aber nicht beirren und zeigte mit starken 568:497 Holz (4:0 SP) den Ambergern ihre Grenzen auf.

Beide Teams rangieren damit mit 6:6 bzw. 6:8 Punkten im Mittelfeld ihrer Tabelle. (gen)

Fortuna Neukirchen

TSV Kümmersbruck - Fortuna 1 8:0 MP, 3426:3259 Kegel

Absolut chancenlos war die 1. Mannschaft gegen Bahnrekord spielende Kümmersbrucker. Patrick Hiltl (0:4 Sätze, 530:566 Kegel) blieb ohne Satzgewinn. Dieter Deyerl (2:2 Sätze, 561:563 Kegel) unterlag mit dem letzten Wurf. Uwe Rupprecht (1:3 Sätze, 553:571 Kegel) ebenso wie Günther Engel (2:2 Sätze, 528:564 Kegel), Günter Rupprecht (1:3 Sätze, 543:562 Kegel) und Markus Luber (0:4 Sätze, 544:600 Kegel).

VFB Weiden - Fortuna 2 4:2 MP, 2137:2130 Kegel

Wieder einmal äußerst knapp zog die "Zweite" den Kürzeren. Christopher Hiltl (0:4 Sätze, 522:575 Kegel) und Daniel Witt (2:2 Sätze, 547:575 Kegel) verloren beide ihre Duelle. Jürgen Witt (4:0 Sätze, 535:485 Kegel) sorgte für den Anschluss. Carsten Bohun (3:1 Sätze, 526:502 Kegel) fehlte letztlich das Glück, die entscheidenden Kegel aufzuholen.

RW Hirschau 3 - Fortuna 3 3:3 MP; 2017:2007 Kegel

Knapp am Sieg vorbei rauschte die 3. Mannschaft. Konrad Strack (3:1 Sätze, 520:496 Kegel) und Günter Horn (3:1 Sätze, 475:466 Kegel) sorgten für eine 2:0-Führung. Marcel Lübke (2:2 Sätze, 516:512 Kegel) sicherte den wichtigen dritten Punkt; Reinhard Heltner (1:3 Sätze, 496:543 Kegel) verlor dagegen. (ruw)
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.