Skrupellos
Angemerkt

Man könnte vor Wut platzen, wäre es nicht so traurig: Da liegen verletzte Menschen zwischen den Wracks, und es gibt Autofahrer, die sich hier unbedingt noch durchschlängeln. Schließlich müssen sie ja dringend irgendwo hin. Geht es auf der Straße wirklich nicht mehr weiter, steigen sie aus, zücken das Handy und machen ein paar Bilder oder Filme, die die Welt unbedingt braucht.

Wer beruflich mit Unfall-Szenarien zu tun hat, kennt das: Gaffer, die ohne jede Scheu zwischen den Einsatzkräften herumlaufen und glotzen, die am Straßenrand stehen und alles filmen, damit sie sich später irgendwo wichtig machen können. Man kann diesen Leuten nur wünschen, dass sie nicht selbst eines Tages dort liegen und fotografiert werden.



Tipps und Termine

Diskussion zur Stadtentwicklung

Sulzbach-Rosenberg. Das im Herbst 2013 gestartete Projekt "Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept Altstadt Sulzbach" (ISEK) lädt zur Diskussion des Ergebnisses: Die 2. Bürger-Informationsveranstaltung ist Mittwoch, 18. März, 19 bis 21 Uhr im Rathaussaal. Geplant sind drei Projektrunden: Zum Thema "Denkmalschutz - Stadtsanierung - private Freiräume" spricht Stadtbaumeisterin Petra Schöllhorn; "Öffentliche Räume - Verkehr" moderiert Jens Gerhardt und zu "Einzelhandel - Tourismus - Soziale Infrastruktur" steht Klaus Kurz Rede und Antwort.

Das ISEK-Papier und auch weiterhin das Einzelhandelskonzept, das ebenso aus dem ISEK-Prozess entwickelt wurde und dessen Bestandteil ist, sind auf der Homepage der Stadt eingestellt.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.sulzbach-rosenberg.de

Bergbaugeschichte in Bildern

Sulzbach-Rosenberg. Der Bergknappenverein veranstaltet einen Nachmittag, bei dem zahlreiche Bilder aus der heimatlichen Bergbaugeschichte gezeigt werden. Er findet am Sonntag um 14 Uhr im Gasthaus "Bartl" am Feuerhof statt. Buchautor Erwin Kraus hat im Laufe der Zeit viele Bilder von den Sulzbacher Gruben, den Bergleuten, den Bergbautraditionen, des Bergknappenvereins und der Bergknappenkapelle gesammelt.

An diesem Nachmittag soll es auch darum gehen, die Bilder und Personen näher zu beschreiben. Deshalb sind alle Bergleute (vor allem auch die älteren), Mitglieder des Bergknappenvereins und Freunde und Gönner eingeladen. Wer selbst noch Bilder über die Bergbaugeschichte besitzt, sollte diese auch mitbringen, um sie der Nachwelt später in Form eines Buches zu erhalten.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.