"So gut war noch keiner"
Leute

Dankbar ist die Geschäftsführung von Rogers Germany für die Fortbildungsbereitschaft der Mitarbeiter. Personalchefin Anette Enders (von links) würdigte die Leistungen von Maximilian Bär, Patrick Schatz, Andreas Pscherer und Martin Liebscher. Auch Ausbildungsleiter Johannes Beierl gratulierte. Bild: do
Eschenbach. (do) Rogers-Personalchefin Anette Endersstrahlte: "Wir setzen neue Maßstäbe", formulierte sie bei einer Mitarbeiter-Ehrung im Tagungsraum des Unternehmens. Mit dem Mitglied der Geschäftsführung gratulierte auch Ausbildungsleiter Johannes Beierl jungen Beschäftigten für ihre Erfolge bei Fortbildungskursen. "Wir glänzen weltweit mit der Qualität unserer Produkte", befand Enders. Teil dieses Erfolgs sei die Bereitschaft der Beschäftigten, ständig an deren Weiterentwicklung mitzuarbeiten. Es gehöre zur Firmenphilosophie, permanent an innovativen Prozessen zu arbeiten.

Im Mittelpunkt der Ehrung stand Mitarbeiter Maximilian Bär. "So gut war noch keiner", schwärmte Anette Enders. Der Flosser ist nun Meister der Elektrotechnik. Zwei glatte Einser im theoretischen und praktischen Teil der Meisterprüfung stehen im Zeugnis. Prüfungsaufgabe war vor dem Meister-Prüfungsausschusses der Handwerkskammer Niederbayern/Oberpfalz der Aufbau einer Automatisierungsstrecke im Modell.

Ab sofort hat Bär laut Meisterbrief das "Recht zur selbstständigen Ausübung dieses Handwerks". Doch er denkt nicht an Selbstständigkeit. "Ich fühle mich bei Rogers sehr wohl", lobte er das Betriebsklima und das hohe Qualitätsniveau. "Ich war in den vergangenen zwei Jahren sechs Monate zur Vorbereitung auf die Meisterprüfung von der Arbeit freigestellt, das macht nicht jede Firma", würdigte Bär das Entgegenkommen der Geschäftsführung und die Kostenübernahme der Lehrgänge.

Mit Marcel Pinzer und Patrick Schatz ehrte Enders weitere Mitarbeiter. Die Kemnather haben sich neues Wissen in der Lasertechnologie und in der Automatisierungstechnik erworben. Beide sind nun Elektrotechniker. "Begleiten und unterstützen ist Ehrensache", sagt die Personalchefin. Dazu gehörte auch die Förderung von Andreas Pscherer (Grafenwöhr) und Martin Liebscher (Marktleugast). Bei der IHK in Nürnberg qualifizierten sie sich als Oberflächen-Beschichter.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.