So ist's Tradition: Nach der Prozession zum Bratwürstlfest bei der Feuerwehr

Der Flurumgang gehört in der Pfarrei Adertshausen zum Fronleichnamsfest: An vier Altären im Dorf erinnern die Gläubigen an die Evangelisten Markus, Matthäus, Lukas und Johannes. Der Prozession schließen sich Abordnungen der Vereine, der Pfarrei und die Bevölkerung an, die Pater Josef Wenzl vom Salesianerkloster Ensdorf und das Allerheiligste begleiteten. Zuvor hatten alle einen Gottesdienst in der Pfarrkirche gefeiert. Zum Kranzltag, wie Fronleichnam im Volksmund genannt wird, gehört auch, dass man sich an jedem Altar einen Kirchenreisig abbricht und zu einem kleinen Kranz windet. Der wird zu Hause hinters Kreuz gesteckt, um Unheil, Schaden und Krankheit fernzuhalten. Die Adertshausener feiern am Prangertag auch das traditionelle Bratwürstlfest beim Feuerwehrhaus. Bild: bö
Weitere Beiträge zu den Themen: Adertshausen (49)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.