So wos ohreidigs

Per Gstanzl erfuhren die Gäste der Jakobi-Kirwa von manchem Skandal. "Wir suacha an Stodl für unsa ganz' Zeich, Brunnhierle hod uns as ihrm vascheicht", verkündeten die Kirwaleit etwa - oder auch: "In Ensdorf dou woa koa Gemeindefest niad, koana wollt's macha, koana woa angaschiert". Auch die Wolfsbacher Kirwaleut nahmen sie ins Visier, sangen "Da Wolschbecka Baam woa krumm und niat schei, so wos ohreidigs lain wir im Wold einfach stai". Auch Bürgermeister Markus Dollacker bekam sein Fett weg: "Da Burchamoasta hod g'sagt an Edeka soll's gem, wie lang des no dauert, wird ma no seng". Für Wolfsbach hatten die Moidln noch etwas auf Lager: "Alle Leid hom g'sagt über Wolschba sollts nix singa - des san die niad wert, die greislichen Spinner". Natürlich war's nicht so gemeint: "Etz seid's uns niat beis, des war bloß a Spaß. Etz geht's nu mit eine und trinkt's nu a Maß." (sön)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.