Sofort an die Spitze

Mit einem Superstart erkämpften die Bogenschützen der SG Eichenlaub Pressath die Führung in der 2. Bundesliga. Auch die Umstellung auf das neue Wertungssystem sorgte für positive Stimmung.

Pressath/Freising. Überraschend erfolgreich verlief der erste Wettkampftag dieser Saison in der 2. Bundesliga für die Bogenschützen von Eichenlaub Pressath. Das Team um Kapitän Christian Späth kämpfte sich sofort an die Spitze. Dabei hatten die acht Mannschaften bei ihrem Zusammentreffen in Freising erstmals nach dem neuen Ligasystem ihre Wettkämpfe zu absolvieren.

Beim alten Modus wurden in vier Durchgängen pro Team sechs Pfeile geschossen und das Team mit der höheren Ringzahl hat den Kampf gewonnen. Das neue System funktioniert nun nach Satzmodus "Best of Five". Pro Durchgang werden pro Team sechs Pfeile geschossen. Das Team mit der höheren Ringzahl gewinnt den Satz und erhält zwei Satzpunkte. Bei einem Gleichstand werden die Punkte geteilt. Das Team das zuerst sechs Punkte erreicht hat, ist Matchgewinner. Bei einem 5:5 erhält jedes Team einen Matchpunkt.

Gleich im ersten Wettkampf musste das Pressather Trio Christian Späth, Hubert Schulze und Andreas Maier gegen Gastgeber Freising ran. Nach schneller 4:0-Führung sah es nach einem lockeren Sieg für Eichenlaub aus. Doch angefeuert von ihren Fans, holten die Freisinger die nächsten zwei Sätze und es musste ein entscheidender fünfter Durchgang geschossen werden. Diesen entschieden die Oberpfälzer souverän mit 58:54 für sich.

Gegen Aufsteiger BC Villingen-Schwenningen war das Match sehr schnell mit 6:0 entschieden. Gegen KKS Reihen entwickelte sich ein sehr spannendes Duell. 2:0 für Pressath, dann der Ausgleich, 4:2 für Pressath und schließlich erkämpften sich die Pfälzer ein 4:4. Der letzte Durchgang brachte mit einem 56:56 ein Unentschieden. Auch gegen die SSG Vogel Östringen entwickelte sich ein sehr spannendes Match. Nach vier Durchgängen stand es 4:4 und wieder ging es in den Entscheidungssatz. Diesen musste Pressath knapp mit 57:58 abgeben.

Nach einem anfänglichen Unentschieden in Satz eins gegen den SSV Otterstadt legte Eichenlaub eine Serie von drei Satzsiegen hin und holte sich das Match mit 7:1. Gegen die FSG Tacherting II sollte es wieder eng werden. Nach drei Sätzen stand es 3:3. Auch im vierten schossen beide Teams auf einem sehr hohen Niveau und schafften mit 58:58 erneut ein Remis. Im fünften Satz fiel die Entscheidung mit 59:58 für Pressath.

Das letzte Match gegen die BS Nürtingen war schnell entschieden. Pro Satz leistete sich der Schlussmann der Nürtinger einen Fehler und nach drei Durchgängen war mit 6:0 alles klar.

Tabellenstand

1. Eichenlaub Pressath 40:20 11:3 2. SSG Östringen 39:23 11:3 3. FSG Tacherting II 36:22 9:5 4. BC Villingen-Schw. 30:26 8:6 5. SSV Otterstadt 28:30 6:8 6. BS Nürtingen 24:36 5:9 7. KKS Reihen 22:40 3:11 8. Jahn Freising 19:41 3:11

Somit können die Pressather am 6. Dezember in der heimischen Sporthalle als Tabellenführer einziehen.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.