Sofort in Brand

Nach dem Zusammenstoß mit dem BMW landete der Roller im Graben und fing Feuer. Der Fahrer brachte sich in Sicherheit. Bild: Hartl

Ein Häufchen Trümmer an der verkohlten Böschung ließ nichts Gutes ahnen. Doch der Unfall am Sonntagnachmittag bei Neukirchen endete viel glimpflicher als es aussah.

Zu einer spektakulären Begegnung zwischen einem Auto und einem Motorroller kam es am Sonntag gegen 14.55 Uhr auf der Kreisstraße AS 37.

Zu dieser Zeit fuhr ein 44-jähriger Landkreisbewohner mit seinem BMW von Holnstein in Richtung Neukirchen. Auf dem kurvenreichen Abschnitt kurz vor dem Ortseingang Neukirchen kam ihm ein 17-Jähriger auf einem Piaggio-Motorroller entgegen. Er stieß frontal mit dem Pkw zusammen - warum, wusste die Polizei am Montag noch nicht mit Sicherheit zu sagen.

Fest steht, dass der Jugendliche samt seinem Gefährt im rechten Straßengraben landete. Der Roller fing sofort Feuer. Der 17-Jährige brachte sich rechtzeitig in Sicherheit; bei seinen Verletzungen handelte es sich vorwiegend um Schürfwunden. Ersthelfer betreuten ihn, bis der Rettungsdienst eintraf und ihn ins St.-Anna-Krankenhaus nach Sulzbach-Rosenberg brachte. Der Autofahrer und sein neunjähriger Sohn, der mit im Wagen saß, blieben unverletzt.

Die Feuerwehren aus Neukirchen und Holnstein löschten den brennenden Roller schnell. Sie regelten auch den Verkehr. Das Auto musste abgeschleppt werden. Die Schadensbilanz beläuft sich auf insgesamt etwa 8600 Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.