Soldaten- und Kriegerverein Sorghof und US-Veteranen richten Kinderfest aus - Alpakas als ...
Viel Spaß bei der ganz legalen Geldwäsche

Die Disziplin Geldwäsche bereitete den Kindern viel Freude.
Die anfänglichen Berührungsängste einiger Kinder mit den beiden Alpakas verwandelten sich schnell ins Gegenteil. Die den Lamas ähnelnden Tiere mit ihrem braun-roten Fell waren eine der Hauptattraktionen des deutsch-amerikanischen Kinderfestes auf dem Sorghofer Dorfplatz. Rund 100 Mädchen und Buben waren trotz der kühlen Witterung zu der Veranstaltung gekommen, die der Sorghofer Soldaten- und Kriegerverein (SKV) Sorghof und die US-Veteranen (VFW) organisiert hatten.

Zusammen mit 2. Bürgermeister Thorsten Grädler sowie den Vorstandsmitgliedern der Veranstalter, Werner Stubenvoll, Karl Reuschl und Melvin Gonzales (SKV) sowie Angelo Aldridge (VFW), gab Spielleiter Wilhelm Ertl den Startschuss zum Kinderfest.

Der Nachwuchs stürmte sogleich den Spielplatz, um bei den drei Disziplinen der Miniolympiade (Geldwäsche, Hufeisenwerfen und Würfeln) möglichst viele Punkte einzuheimsen. Ständig belagert war das Kinderschminken, denn Stephanie Hüttner zauberte im Fünfminutentakt phantasievolle Motive in die Gesichter. Gut kamen auch die Fahrten mit der amerikanischen "Chou-Chou-Eisenbahn" und der Pferdekutsche an. Beim Ponyreiten schlug so manches Kinderherz höher. Statt 99 Luftballons stiegen bunte Gasbälle in den wolkenverhangenen Himmel auf - mit Flugrichtung Osten. Erstmals zu Gast waren zwei Alpakas der Familie Regler aus Krickelsdorf. Die Tiere sind eine domestizierte Kamelform. Die Kinder erlebten hautnah die Sanftmütigkeit der putzigen Tiere, die auch für Therapiezwecke eingesetzt werden. Um das leibliche Wohl kümmerten sich die US-Veteranen. Sie boten der übermütigen Schar kostenlos Hamburger, Cheeseburger und Hot Dogs an, das SKV-Team wartete mit Kaffee, Kuchen und Getränken auf.

Vor der Siegerehrung gab es eine Gedenkminute für den im Vorjahr verstorbenen großen Förderer dieses Festes, James Dicks. Freudestrahlende Gesichter warteten ungeduldig auf die Preisverleihung. Jedes Kind erhielt einen schönen Preis, die Erstplatzierten jeder Altersgruppe Auszeichnungen und Urkunden.

Die Goldmedaillen gingen an Marlon Kopp, Jesse Waite, Tim Ringelstetter; Silber erhielten Maximilian Weiß, Theresa Schaaf, Franziska Seider; Bronze bekamen Marco Regler, Sascha Seider und Alisa Reiser.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sorghof (984)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.