Soldatenkameradschaft dankt engagierten Mitgliedern
Ein Fest für alle Helfer

Manfred Dörner (hinten, links), der Vorsitzende der Krieger- und Soldatenkameradschaft, war voll des Lobes für alle Helfer beim Sommerfest. Der Erfolg der Veranstaltung wurde nun groß gefeiert. Victoria Müller (vorne, Dritte von links), die lange Zeit beim Backofenfest stets zur Stelle war, gratulierte der Kameradschaftschef zum 90. Geburtstag. Bild: rn
Dem Dank, aber auch der Gratulation diente das Helferfest der Krieger- und Soldatenkameradschaft bei Ehrenmitglied Fritz Thurn. Im Rückblick sprach Vorsitzender Manfred Dörner junior von einem "sehr guten" Sommerfest, das im und vor dem alten Feuerwehrhaus viele Besucher angelockt habe. "Dieser Erfolg ist euch zu verdanken", bescheinigte er seinen Kameraden und der starken Frauentruppe. Deren Kuchen seien stets Schmankerl.

Bei Fritz und Maria Thurn bedankte sich Dörner mit einem Gutschein und mit Blumen für das erneut gewährte Gastrecht. Ebenfalls mit Blumen gratulierte er Victoria Müller zum 90. Geburtstag. Sie hatte sich viele Jahre mit großem Engagement bei den Backofenfesten eingebracht.

Als Rosenkavalier trat Bürgermeister Peter Lehr mit den Stadträten Fritz Betzl, Udo Müller und Ludwig Schneider auf. Er überreichte jeder Helferin eine rote Rose, an die Männer verteilte er dekorative Uhren, wie sie zur Jubiläumsveranstaltung 25 Jahre Partnerschaft mit Eschenbach/Luzern ausgegeben wurden.

Ehrenmitglied Vinzenz Dachauer würdigte mit heiteren Anmerkungen die Kameradschaft und Geselligkeit in der Krieger- und Soldatenkameradschaft. Der Ehrenbürger, selbst Teilnehmer am Zweiten Weltkrieg, beklagte, dass Kriege nicht zu Ende gingen, sondern immer wieder von vorne begännen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Eschenbach (13379)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.