Sonja Hahn übernimmt den Vorsitz im Ortskartell
DGB mit neuer Spitze

Generationswechsel im DGB-Ortskartell Auerbach: Alfred Melchner (links), der kürzlich seinen 80. Geburtstag gefeiert hat, gab den Vorsitz an die 37-jährige Sonja Hahn ab. In dieser neuen Funktion wird sie von ihrem Kollegen bei ZF, Dieter Deinzer (Zweiter von links), unterstützt. Der für Auerbach zuständige Betreuungssekretär bei der DGB Region Oberpfalz, Peter Hofmann (rechts), gratulierte dem neuen Führungsduo. Bild: swt
(swt) Eine Ära geht zu Ende: "Ich kann das Amt in gute Hände legen", sagte der langjährige Vorsitzende des DGB-Ortskartells Auerbach, Alfred Melchner, als er nach 50 Jahren seinen Platz für Sonja Hahn räumte. Die 37-jährige Betriebsratsvorsitzende bei ZF Auerbach übernimmt die Aufgaben von Melchner, mit dem sie in den vergangenen Jahren bereits mehrfach zusammengearbeitet hat.

Sie möchte den Deutschen Gewerkschaftsbund in Auerbach wieder mehr publik machen; zunächst vor allem mit der Traditionsveranstaltung zum 1. Mai. Auch ist es ihr wichtig, ein breiteres Publikum anzusprechen. Dazu haben sie und die Vertreter der Region Oberpfalz des DGB bereits Kontakt mit Beschäftigten anderer Firmen aufgenommen.

Betreuungssekretär Peter Hofmann aus Weiden beglückwünschte Auerbach zum Wechsel. "Alfred Melchner wird sich nicht ganz zurückziehen, sondern aus zweiter Reihe noch so manchen Ratschlag geben können", war er sicher.

Sonja Hahn arbeitet seit 1997 bei ZF, vormals Cherry. Sie hat in Auerbach den Beruf der Eurokauffrau gelernt. Dann war sie im Vertrieb tätig. 2006 zog sie in den Betriebsrat ein, der sie 2009 zur stellvertretenden Vorsitzenden wählte. Ein Jahr später trat sie an der Spitze des Gremiums. Sie ist für diese Aufgabe freigestellt und hat seitdem unter anderem auch die Übernahme von Cherry durch ZF Friedrichshafen miterlebt. Auch die Warnstreiks der vergangenen Jahre hat die junge Bayreutherin mitorganisiert.

Mit Alfred Melchner zusammen gestaltet sie seit einigen Jahren den 1. Mai nicht mehr als kämpferische Kundgebung, sondern als Familientag. Melchner stellte Hahn ein hervorragendes Zeugnis aus, lobte ihr Engagement und ihren Einsatz. Ihr Stellvertreter wird Dieter Deinzer, seit 1986 bei Cherry, jetzt ZF.
Weitere Beiträge zu den Themen: Auerbach (9489)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.