Sonja Weiß sorgt für Jubel bei den Schützen - Sollbacher Neumann auf Platz zwei
Thumsenreuth holt den Ligacup

Pfreimd. Die besten acht Oberpfälzer Mannschaften der Landesliga kämpften zuletzt um den Ligacup. Am Ende siegte das Team aus Thumsenreuth.

Hierzu stellte jedes Team einen Einzelschützen, der fünf LP-Schüsse in jeweils 30 Sekunden nach Ansage abzugeben hatte. Die Wertung erfolgte in 1/10-Ringwertung. Der Schütze mit den meisten Ringen gewann und war eine Runde weiter.

Nach dem ersten Durchgang standen André Böhm von der SG Neumühle und Sonja Weiß von der SG Thumsenreuth gegenüber. Mit 45,1:44,2 Ringen bezwang Sonja Weiß ihren Gegner und kam ins Finale. Dort traf sie auf Walter Neumann von Tannenzweig Sollbach. Der sich davor im Halbfinale gegen Alfred Gerhardt (Tell-Eichenlaub Bruck) mit 48,1:43,2 Ringen durchgesetzt hatte. Sonja Weiß ging von Anfang an mit 49,0 Ringen (9,9; 9,9; 10,1; 9,4; 9,7) in Führung und gewann klar vor Walter Neumann, der 47,4 Ringe schoss. Die Wandertrophäe nahm sie aus den Händen von Landessportleiter Ludwig Mayer entgegen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.