Spannende Wettkämpfe

Spannende Wettkämpfe sind am Sonntag im Tirschenreuther Hallenbad bei der 21. Auflage des NT-Adventspokalschwimmens garantiert. Bild: Gebert

40 Aktive schickt der Tirschenreuther Schwimm-Club bei der 21. Auflage des NT-Adventspokalschwimmens an den Start. Ein Ziel des Gastgebers ist der erneute Gewinn des Mannschaftspokals.

Tirschenreuth. (rbg) Am Sonntag, 30. November, steigt im Hallenbad am Stiftland-Gymnasium die 21. Auflage des NT-Adventspokalschwimmens. Das Medienhaus "Der neue Tag" hat in Kooperation mit dem Tirschenreuther Schwimm-Club zu diesem angesehenen Kurzbahn-Meeting eingeladen und elf Mannschaften aus Tschechien, Oberfranken und der Oberpfalz sind dieser Einladung gefolgt. Angesichts der 3 Mannschafts- und 16 Einzelpokale, die vom Medienhaus "Der neue Tag" ausgelobt wurden, darf wie immer mit spannenden Wettkämpfen gerechnet werden.

"Wir nehmen den Adventspokal sehr ernst. Ich erwarte von meinen Aktiven beim letzten Kurzbahnwettkampf in diesem Jahr noch einmal ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft", erhebt German Helgert als verantwortlicher Trainer der TSC- Wettkampfmannschaft eine klare Forderung an seine Athleten, aus deren Reihen die zuletzt auf bayerischer und bundesdeutscher Ebene so erfolgreichen Tim Schmalzreich, Lukas Bachmeier und Florian Sammüller herausragen. "Gerade im schnellen heimischen Bad haben sie nochmals die Gelegenheit, ihre persönlichen Bestmarken zu steigern," unterstreicht der erfahrene Coach seine Vorgaben.

Neben persönlichen Leistungssteigerungen schielt man beim Gastgeber natürlich auch in Richtung Titelverteidigung des Mannschaftspokals sowie den ein oder anderen Einzelpokal für die Tagesbestleistung in den Altersklassen. Allerdings ist die Konkurrenz beachtlich: Neben den tschechischen Gästen aus Pilsen darf man vor allem den beiden Hofer Teams sowie dem 1. FC Schwandorf und dem benachbarten TV Waldsassen einiges zutrauen.

Beim heimischen TSC kommt die gesamte erste Garnitur zum Einsatz. Neben den bereits Genannten gehören in dieser Saison Kathrin Bachmeier, Annika Brech, Leon Ducheck, Johannes Jähring, Lena Rath, Julia und Patrick Walter, Kilian Züllich sowie Melissa Zölch dem TSC-Wettkampfteam an. Hinzu kommen die Aktiven aus dem TSC-Perspektivkader, der zweiten Mannschaft, der Fördergruppe und der Aufbaugruppe. Letztere erhalten beim "kindgerechten Wettbewerb" während der Mittagszeit die Gelegenheit, Wettkampferfahrung zu sammeln.

Beginn um 9.30 Uhr

Bei freiem Eintritt beginnen die für Zuschauer sicher spannenden Pokalwettkämpfe um 9.30 Uhr und werden nach der Mittagspause gegen 14.20 Uhr fortgesetzt. Die Siegerehrung dürfte gegen 16.45 Uhr stattfinden.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.