SPD bestätigt Parteispitze

Christian Beyer (Zweiter von rechts) mit der Führungsriege der Neukirchener SPD. Bild: hfz

Die Neukirchner SPD setzt auf bewährte Kräfte. Ohne große personelle Veränderungen geht der SPD-Ortsverein Neukirchen-Etzelwang somit in die neue Wahlperiode.

Bei den Kommunalwahlen 2014 habe Winfried Franz sein Amt verteidigen können, bilanzierte der Ortsvereinsvorsitzende Christian Beyer die vergangenen Wahlen. "Leider musste die SPD-Fraktion im Neukirchner Gemeinderat einen Sitz abgeben, während die Zahl der Mandate in Etzelwang gehalten werden konnte." Bei den überregionalen Wahlen erzielte man in beiden Gemeinden stets Ergebnisse über dem Landkreisschnitt. Beyer erinnerte auch an den Besuch von MdL Markus Rinderspacher bei seiner Sommerreise. Sein Dank galt allen, die den Ortsverein in den vergangenen Wahlkämpfen tatkräftig unterstützt hatten.

In seinem Bericht ging Bürgermeister Winfried Franz auf die bevorstehenden Aufgaben und Herausforderungen ein. Er erinnerte, dass mit dem Neubau eines Feuerwehrhauses in Neukirchen und den absehbaren Sanierungen von Abwasserkanälen im Hauptort Neukirchen anspruchsvolle Pflichtaufgaben ab 2016 zu bewältigen seien. Der Bau eines Radweges nach Lockenricht wurde vom Gemeinderat bereits beschlossen und soll nächstes Jahr umgesetzt werden. Die notwendigen Schritte zur Verbesserung der Versorgung mit schnellem Internet wurden eingeleitet. Derzeit fehle noch der Förderbescheid der Regierung, anschließend könne der Auftrag vergeben werden. Auch ein zweiter Abschnitt, mit dem bislang noch nicht beplante Ortsteile ausgebaut werden könnten, wurde bereits beschlossen. Wegen dieser anstehenden Maßnahmen werde es zunehmend schwer, die Aufnahme neuer Schulden zu vermeiden, schloss Franz seinen Bericht

Aus dem Gemeinderat Etzelwang berichtete Karl Adelmann. Er ging auf die Dorferneuerung in Etzelwang und Kirchenreinbach ein. Weiterhin berichtete Adelmann, dass die Arbeiten zur Verbesserung der Breitbandversorgung abgeschlossen wurden. Es sei nunmehr ein zweiter Bauabschnitt geplant, um weitere Gemeindeteile mit schnellem Internet zu versorgen.

Die anschließenden Neuwahlen brachten nur geringfügige Änderungen. Christian Beyer wurde als Ortsvereinsvorsitzender, Gisela Walters und Winfried Franz als seine Stellvertreter im Amt bestätigt. Erwin Hufnagel fungiert weiter als Schriftführer. Das Amt des Kassiers übernimmt Gertraud Zagel von Georg Marx, der künftig als Beisitzer im Vorstand vertreten ist. Weitere Beisitzer sind Margot und Peter Lulay, Gertraud Zagel, Günter Weinfurtner, Karl Adelmann, Gerhard Horn und Hans Sperber. Das Amt der Kassenprüfer übernahmen Hannelore Steger und Erich Neumüller. Bei der Kreisdelegiertenkonferenz der SPD wird der Ortsverein künftig von Christian Beyer und Winfried Franz vertreten. Als Delegierter zum Unterbezirksparteitag wurde Winfried Franz gewählt.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.