SPD Birgland/Illschwang feiert "Geburtstag"
"Anerkannte Kraft"

Auf 30 Jahre blickt der SPD-Ortsverein Birgland/Illschwang zurück. Wie bei der Gründung damals am 17. April 1984 versammelten sich die Mitglieder dazu wieder im Gasthaus "Zum Ritter" in Eckeltshof.

Vorsitzende Brigitte Bachmann zitierte das Protokoll der Gründungsversammlung. Ihr Stellvertreter Samir Binder ließ in einer Powerpoint-Präsentation Höhepunkte aus drei Jahrzehnten Revue passieren.

Zum "Geburtstag" gratulierte der Landtagsabgeordnete und SPD-Kreisvorsitzende Reinhold Strobl. Er lobte die Kontinuität der Entwicklung des Ortsvereins und die erreichten Erfolge. So sei es gelungen, mit Brigitte Bachmann erstmals eine Frau und noch dazu eine SPD-Politikerin zur Bürgermeisterin im Birgland zu wählen.

Angenehm überrascht habe der Einzug von drei SPD-Bewerbern in den Gemeinderat. Zufrieden stelle das Ergebnis in der Gemeinde Illschwang, da die Sozialdemokraten dort kontinuierlich zwei Sitze im Gemeinderat erreichten. Und nicht zuletzt habe der Ortsverein mit Brigitte Bachmann nun auch eine stellvertretende Landrätin in seinen Reihen.

Strobl und Bachmann erinnerten an die damaligen "Geburtshelfer" des Ortsvereins. Es waren dies Gerd Geismann, Leonhard Mutzbauer, Hans Thurner, Adolf Schatz und vor allem Matthias Schwarz. Dank galt auch den "Motoren" und Gründungsmitgliedern Bettina und Harald Voit sowie Alfred Ebert. Sie bekamen eine Urkunde und ein kleines Geschenk überreicht. "Durch ihr stetiges Bemühen ist der Ortsverein eine anerkannte politische Kraft in den beiden Gemeinden sowie eine Stütze der SPD im Kreisverband Amberg-Sulzbach geworden", betonte Brigitte Bachmann.
Weitere Beiträge zu den Themen: Eckeltshof (44)Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.