Speichersdorf.
Kein Geld, aber gute Laune

Eine lustige Truppe: Die bosnischen Kegler haben nicht viel Geld, dafür aber beste Stimmung und gute Laune. Bild: hia
(hia) "Ohne Liebe zum Kegelsport wären wir nicht hier." Die bosnischen Kegler um Dragana und Darko Lotina haben tatsächlich einiges auf sich genommen, um ihr Land bei der WM in Speichersdorf zu vertreten. Während andere Nationalmannschaften es sich in den Hotels der Region gut gehen lassen, hatten die Bosnier ihre Zelte zunächst in Immenreuth aufgeschlagen - und zwar im Wortsinn. Inzwischen sind sie im Valentin-Kuhbandner-Heim untergekommen.

"Bosnien und sein Kegelverband sind arm", sagt Dragana zur Begründung. Erst drei Tage vor der WM-Eröffnung hat der Verband entschieden, überhaupt eine Mannschaft zu schicken. "Es war ein Glücksfall, überhaupt eine so günstige Übernachtung zu finden." Max Haas, der Vorsitzende des Zeltlagerplatz- und Jugenheims, hat wieder einmal den Nothelfer gespielt. Angela Fraunholz und Karin Gillich kümmern sich um das Frühstück. Die Spieler bekommen von ihrem Verband eine bescheidene Tagespauschale. Das meiste sei Privatvergnügen.

"Wir brauchen nicht viel. Wir freuen uns, dabei zu sein", so Dragana. Sportlich ist die dreifache Mutter und Monteurin ein kleines bisschen enttäuscht über das frühe Aus, auch wenn die Bosnier als krasse Außenseiter ins Turnier gingen. So werden die Spieler am heutigen Freitagfrüh zeitig wieder abreisen. Um sich den Halbfinal- und Finaltag anzuschauen, fehlt schlicht das Geld.

Mit auf die Heimreise nehmen sie das tolle Erlebnis, bei einer Weltmeisterschaft gespielt zu haben. "Vor Hunderten begeisterter Fans zu spielen, das muss man erlebt haben", sagt der Bosnier. Ganz begeistert ist die Delegation von der Speichersdorfer Gastfreundschaft - und vor allem von der Bronzemedaille ihrer U18. Auf diese sind alle Bosnier stolz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.