Speinshart.
Kurz notiert Für Ortstafeln auf der Kreisstraße

Der Radweg in Richtung Oberbibrach ist weder bereits beschildert, noch ist ein Bauauftrag vergeben. Darauf weist Barbara Müller in einer Stellungnahme zum Bericht (vom 26. September) über die Sitzung des Gemeinderats hin.

Auch legt die Rätin "Wert auf die Feststellung, dass ich keineswegs die Errichtung eines Zebrastreifens vorgeschlagen habe", wie es in "Suche nach dem Ausweg" über Verkehrsprobleme im Klosterdorf (26. September) vermeldet worden sei. "Mein gesunder Menschenverstand sagt mir, dass es einen Zebrastreifen nur innerhalb geschlossener Ortschaften geben kann."

Sie habe vielmehr nachgefragt, warum es nicht möglich sei, auf der Kreisstraße Oberbibrach- Speinshart die Aufstellung von Ortstafeln, also die Ausschilderung als geschlossene Ortschaft, zu erreichen. Denn: "An der Nahtstelle zwischen 'Altem Dorf' und Siedlung münden drei Ortsstraßen, eine Einfahrt zum Besucherparkplatz und zwei Zufahrten zu Privatanwesen (eines eine gut gehende Autowerkstatt) ein."

Ihr stelle sich die Frage, ob nicht angesichts des wesentlich erhöhten Verkehrs- und vor allem Fußgängeraufkommens die Gesetze eine entsprechende Auslegung zuließen. Das Thema "Fußgängerüberweg" habe Bürgermeister Albert Nickl bei seiner Antwort darauf angeschnitten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.