Speinsharter Straße: Ausbau erst im Juni und Juli

Der Beginn der Ausbauarbeiten der inneren Speinsharter Straße verschiebt sich. Bürgermeister Peter Lehr begründete im Stadtrat die Terminverlegung mit Bedürfnissen der Landwirtschaft.

Er berichtete von Gesprächen mit betroffenen Bauern, die bei der Frühjahrsbestellung ihrer Äcker die Speinsharter Straße in besonderem Maße benutzen. Es sei daher vereinbart worden, die Bauphase in die Monate Juni und Juli zu verlegen.

Um ein zügiges und ungehindertes Arbeiten zu ermöglichen, werde der Straßenzug zwischen den Einmündungen Pressather Straße und Sommerleitenweg komplett gesperrt. Verkehrsbehinderungen seien daher unvermeidbar.

Für den Pkw- und Schulbusverkehr kündigte Lehr eine Sonderregelung an: Die Straßenzüge "An der Kreuzkirche" und Tachauer Straße werden zu Einbahnstraßen mit absolutem Halteverbot erklärt. Mit den Fahrern der Schulbusse sei diese Regelung bereits abgesprochen.

Demnach fahren die aus Kemnath kommenden Schulbusse über Kreuzkirche und Gossenstraße in Richtung Innenstadt. Die in Richtung Kemnath fahrenden Schulbusse dürfen nur die Gossen- und die Tachauer Straße benutzen. Für Lastwagen bleiben die Siedlungsstraßen gesperrt. Lehr kündigte Polizeikontrollen an. (rn)
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.