Spektakel in "Woundara"

Knallrot wirbt dieses brandneue Feuerwehrauto für das viertägige Event der Wondreber Wehr. Bild: kro

Endlich mal wieder ein Fest, und dann gleich vier Tage: Die Feuerwehr lässt zum 140. Jubiläum nichts anbrennen.

Vom 13. bis 17. Mai steigt ein Fest der Superlative in "Woundara". Die Feuerwehr feiert nicht nur ihren 140. Geburtstag, es steht auch die Weihe der neuen Vereinsfahne bevor. Da allgemein bekannt ist, dass die Wondreber sowohl zu feiern als auch zu organisieren verstehen, freut sich die Bevölkerung auf ereignisreiche Tage mit viel Musik und Geselligkeit.

Nachdem es in den vergangenen Jahren etwas ruhiger war, lässt es die Wehr wieder gewaltig krachen. Als Festleiter fungiert der erst 29-jährige Matthias Gradl, unterstützt wird er von Kommandant Thomas Döllinger, der stellvertretender Festleiter ist. Als Ehrenschirmherr fungiert Landrat Wolfgang Lippert, als Schirmherr Bürgermeister Franz Stahl.

Das Festprogramm, das die Wondreber zusammengestellt haben, kann sich sehen lassen. Zum Festauftakt gastieren am Mittwoch, 13. Mai, ab 20 Uhr "Die Partyteufel" mit ihrer Frontfrau Andrea im 2000 Personen fassenden Festzelt. Die Formation wurde 2013 als beste Partybands ausgezeichnet. Am Freitag, 15. Mai, steigt dann die "Nacht der Tracht" mit den fast schon legendären "Troglauer Buam". Schon einmal, 2008, gaben die Stimmungskanonen in Wondreb ein Konzert, das vielen als sensationell in Erinnerung ist. "Heavy Volxmusik" dürfte wieder für ein prall gefülltes Zelt sorgen. Als Vorband heizt der "Original Oberpfälzer Buam Express" mit Andreas Gleißner ein.

Einen Tag später, am 16. Mai, hat sich eine der besten Show- und Partybands Deutschlands in Wondreb angemeldet. "Lost Eden" überzeugen mit "Girlpower pur", denn sie reisen mit gleich drei Sängerinnen an. Auch die Festdamen aus "Woundara" sind auf der Bühne aktiv, sie werden dem Publikum am 13. Mai und am 16. Mai einen Showtanz präsentieren.

Etwas ruhiger wird es dann am Sonntag, 17. Mai. Schon um 7.30 Uhr werden die Fahnenbraut Nadine Gmeiner und die Ehrengäste abgeholt. Um 8.45 Uhr beginnt der Kirchenzug zum Zelt, wo beim anschließenden Festgottesdienst die Weihe der neuen Vereinsfahne im Mittelpunkt steht. Um 13.30 Uhr wird sich ein stattlicher Festzug - erwartet werden rund 80 Vereine - durch den Ort bewegen. Vier Musikkapellen geben den Takt vor. Im Festzelt sorgt anschließend die Großkonreuther Blaskapelle für gepflegte Unterhaltung.

Ab 17 Uhr lädt die Wondreber Wehr zu einem Zoigl-Abend mit deftigen Brotzeiten ein. Die "Pirker Blechmusi" wird dabei noch einmal für mächtig Stimmung sorgen. An allen vier Tagen ist die "Saloon-Bar" geöffnet.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.ffw-wondreb.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Wondreb (333)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.