Spende für den Weißen Ring
Im Blickpunkt

Glühwein, Punsch und Gebäck gab es für eine Spende. Mit seiner Weihnachtsbude unterstützte der Siemens Mitarbeiter- und Pensionärsverein den Weißen Ring. Bild: hwk
Kemnath. (hwk) Auch in diesem Jahr machte es sich der Siemens Mitarbeiter- und Pensionärsverein zur Aufgabe, anderen zu helfen. Unter dem Motto "In der staaden Zeit an Menschen denken, denen es nicht so gut geht" lud der Verein zu seiner Weihnachtsbude vor den Toren des Siemenswerkes ein. Die Mitglieder des Vereins boten Glühwein, Punsch und Kuchen für eine Spende an den Weißen Ring an.

Von Mittag bis zum frühen Abend wurde wegen des wechselhaften Wetters unter den Solarcarports eine Weihnachtsbude aufgebaut. In gemütlicher Atmosphäre trafen sich Mitarbeiter und Pensionäre mit ihren Angehörigen, um bei Punsch und Weihnachtsgebäck zu plaudern. Der Gewinn wird demnächst komplett an den Weißen Ring gespendet.

Die Organisation hilft Kriminalitätsopfern und ihren Angehörigen auf vielfältige Weise. Das reicht von menschlichem Beistand und persönlicher Betreuung über die Begleitung zu Terminen bei Polizei, Staatsanwaltschaft und Gericht bis zur Gewährung von Rechtsschutz und zu finanzieller Unterstützungen bei tatbedingten Notlagen.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.