Spendenkonto

In die Buchbergerhalle können die Arbeiter nicht ausweichen, da diese die Restauratoren der Wallfahrtskirche als Lager benötigen. Laut Architekt Rudolf Meißner werden die sakrale Ausstattung, Seitenaltäre, Kirchenbänke und Beichtstühle durch die Fachfirmen demontiert und ausgebaut. Nicht abzubauende Gegenstände wie der Hochaltar und die Orgel werden staubdicht verpackt.

Sobald das Kirchenschiff ausgeräumt ist, wird ein Flächengerüst als Staubschutzabtrennung, knapp unter den Fensteröffnungen, eingebaut. Die gesamte Fläche wird mit Folie abgeklebt, die Anschlüsse zur Wand werden staubdicht hergestellt. "Somit ist eine horizontale Staubschutzabtrennung gewährleistet, um die Raumschale und die Deckengemälde vor Verschmutzungen zu schützen", erklärt Meißner. Der Chorraum mit Hochaltar wird ab dem Chorbogen mit einer senkrechten Staubschutzwand vom Kirchenschiff abgeschottet. Nach diesen vorbereitenden Arbeiten können die Handwerker mit den Putzarbeiten, dem Austausch der Bodenbeläge und Stufenanlagen beginnen und anschließend die Erdarbeiten fortsetzen.

Für die Innenrenovierung kann an die Katholische Kirchenstiftung Waldthurn unter dem Stichwort "Renovierung Fahrenberg" (Kontonummer 100081256, Raiffeisenbank NEW-VOH, BLZ 75363189) gespendet werden.(fvo)
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.