Spezialist für heimische Flora
Leute

Stellvertretender Landrat Dr. Alfred Scheidler, Umweltministerin Ulrike Scharf, 2. Bürgermeister Peter Gold, Alois Kraus und Regierungspräsident Axel Bartelt (von links) bei der Auszeichnung. Bild: hfz
Tirschenreuth. Den "Grünen Engel" verlieh die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf im Spiegelsaal der Regierung der Oberpfalz sieben Ehrenamtlichen, die sich über viele Jahre im Naturschutz engagiert haben. Mit der Auszeichnung würden Menschen geehrt, sagte sie, "die sich abseits des Rampenlichts einsetzten, deren Arbeit für die Gesellschaft aber einen unschätzbaren Wert habe".

Die Auszeichnung ging auch an Alois Kraus aus Tirschenreuth. Er ist dienstältestes Mitglied der Naturschutzwacht. Seit 1987 hat er sich als Spezialist für die heimische Flora entwickelt. Mit seinem umfassenden Wissen unterstützt er die Artenschutzkartierung der Unteren Naturschutzbehörde. Besonders geschätzt ist sein besonnener Umgang mit der Bevölkerung aus. Erste Gratulanten waren neben Regierungspräsident Axel Bartelt auch der Tirschenreuther Vize-Landrat Dr. Alfred Scheidler und 2. Bürgermeister Peter Gold .

Mehr als eine Million Menschen seien in Bayern Mitglied in einem Naturschutzverband, sagte die Ministerin. Tausende seien im Naturschutz aktiv. Der Freistaat werde im nächsten Jahr zusätzlich sechs Millionen Euro für den Umwelt- und Naturschutz ausgeben, aber allein könne es der Staat nicht schaffen. "Wir brauchen die Bürger", sagte Scharf. Ehrenamtliche verzichteten auf Urlaub und Freizeit und seien ein Vorbild für die Jugend.
Weitere Beiträge zu den Themen: Umweltministerin (236)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.