Spezialitäten aus hiesigen Gewässern lockten fast 2000 Besucher nach Högling zum Fischerfest.
2000 Gäste beißen an

Obwohl das Platzangebot noch einmal erweitert worden war, gab es beim Fischerfest um die Mittagszeit kaum einen freien Sitzplatz. Bilder: nib (2)
(nib) Seinen festen Termin am Tag der Deutschen Einheit hat das Fischerfest, das die Feuerwehr Högling veranstaltet. Spezialitäten wie geräucherte Forelle, halber Karpfen, Karpfen- und Zanderfilet oder der Fischteller trugen dazu bei, dass immer mehr Gäste zu dieser Veranstaltung kommen. Auch in diesem Jahr herrschte bereits ab 11 Uhr hektische Betriebsamkeit an den Fritteusen und der Essensausgabe. Gegen Mittag war dann auf den noch einmal auf rund 120 Biertisch-Garnituren erweiterten Bänken kaum noch ein Platz zu bekommen.

Dennoch strömten weiter Besucher zum Festplatz, so dass die rund 120 Helfer, die Vorsitzender Hans Meier aufgeboten hatte, alle Hände voll zu tun hatten. Autokennzeichen aus der gesamten Oberpfalz zeigen, dass das Fest inzwischen weit über die Grenzen des Landkreises hinaus bekannt ist. Der Auftritt der Kinder-Kirwapaare am Nachmittag war ein Höhepunkt der Veranstaltung und wurde mit viel Applaus bedacht.

Hans Meier war es ein besonderes Anliegen, sich bei Gastwirt Georg Hellerbrand zu bedanken, der die Helfer mit roten Polo-Shirts ausgestattet hatte. Meier überreichte ihm als Dankeschön ein Bild, auf dem einige der rund 120 Aktiven zu sehen waren. Für die musikalische Unterhaltung sorgten die Höglinger Buam im eigens aufgestellten Zelt. Zum Nachmittagskaffee stand ein reich gedecktes Kuchen-Büfett bereit.
Weitere Beiträge zu den Themen: Högling (559)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.