Spielerporträt

Michael Dietl bringt

alles unter einen Hut

Amberg. Seit der vergangenen Saison ist Michael Dietl beim FC Amberg. Der quirlige Offensivspieler gehört zu den vielversprechendsten Talenten, die derzeit am Schanzl aktiv sind. Nach seinem Wechsel an die Vils vom SV Etzenricht, wo er zwei Jahre in der Landesliga spielte und dort 15 Treffer erzielte, kam er bereits im ersten Jahr in der Bayernliga auf 23 Einsätze.

Auch in der aktuellen Saison kam er in fast jeder Partie zum Einsatz. Eine Entwicklung, mit der der 21-Jährige selbst zufrieden ist: "Ob man jetzt in der Startelf steht oder eingewechselt wird, darf man nicht rechnen. Es geht darum, regelmäßig Minuten zu bekommen. Neben Silas Göpfert bin ich derzeit der einzige U23-Spieler, der diese Einsatzzeit bekommt."

Das machte letztlich auch den Vereinswechsel leichter, wobei die Unterschiede zwischen dem "kleinen" SV Etzenricht und dem "großen" FC Amberg schon deutlich sind: "Der Anspruch ist hier natürlich höher, das Publikum ist kritischer, der Druck von außen größer. Aber dafür haben wir hier eine überragende Mannschaft."

Abseits des Fußballplatzes absolviert der gebürtige Amberger derzeit eine Ausbildung zum Erzieher an der Fachakademie für Sozialpädagogik in Altdorf. Zwei Jahre sind geschafft, zwei liegen noch vor ihm. "Dieser Beruf zeigt einem schon, wie man selbst drauf ist. Ich hab gern mit Kindern und Jugendlichen zu tun, das macht mir einfach riesigen Spaß."

Und weil es in der Ausbildung gut läuft, lassen sich Freundin, Fußball und Schule eben ganz gut unter einen Hut bringen. Was die persönliche Zukunft betrifft, da ist Dietl ganz Mannschaftsspieler: "Die Ziele des Vereins stehen über den persönlichen Zielen. Aber natürlich ist es wichtig, weiterhin Einsatzzeit zu kriegen und mich so weiterzuentwickeln."

Wenn es langfristig mehr werden für die Amberger Nummer 8, dann wäre das aber sicher auch in Ordnung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.