Spielwiese für Ford-Fans

Hoch hinaus ging es für die Ford-Freunde beim Bierkisten-Kraxeln.

Über 450 Fahrzeuge gab es bei der 25-Jahr-Feier des Ford-Clubs "Hot Engines" zu bewundern. Dabei beeindruckten nicht nur die Klänge der Motoren.

Seit mehreren Wochen waren Umbaumaßnahmen am Vereinsstodl in Gange. Der Anschluss ans Kanalsystem musste bewältigt werden, eine Verbesserung des Sicherheitskonzepts und die Vorbereitungen zum sechsten Internationalen Ford-Treffen.

Party mit zwei DJs

340 Fahrzeuge hatten bereits im Vorfeld ihr Kommen zugesagt, am Ende waren es 462. Wie bei allen Treffen bewältigten die Mitglieder den gesamten gastronomischen Teil in Zusammenarbeit mit einer Metzgerei aus Pleystein in Eigenregie.

Der Samstag war bei den Fordfahrern mit Aufbauarbeiten und "PS-Geflüster" ausgefüllt. Am Abend folgte die große Sause im Ford-Club-Stodl mit DJ Herbie aus Weiden und DJ Florian aus dem benachbarten Hagendorf unter dem Motto "Rock meets Party". Fordfahrer und viele regionale Besucher feierten bis in die frühen Morgenstunden. Der Pfingstsonntag begann mit einem Frühstück, dem später ein Frühschoppen mit Weißwürsten und bayrischen Klängen vom "Bannerweber-Sepp" mit seiner Quetschen folgte.

Im Außenbereich startete der Verband für qualifizierte Car-HiFi-Fachhändler (EASCA) das "Sound-Off", bei dem die Teilnehmer gegeneinander antraten, um die lauteste Anlage zu ermitteln. Daran nahmen nicht nur Fordfahrer teil, da es sich um den Wettbewerb für Süddeutschland handelte. Rund 50 Teilnehmer verschiedener Automarken verlangten ihren Anlagen in Lautstärke und Qualität alles ab.

Während am Nachmittag im Stodlbereich neben Formel-Eins-Public-Viewing die große Tombola und Clubspiele wie Bierkasten-Kraxeln, Wettmelken und Fahrsimulator liefen, war auf dem Parkplatz die Fahrzeugbewertung angesagt. Pünktlich starteten die Vorsitzenden Andreas Puff und Josef Kleber am Abend die Pokalverleihung in den 25 Fahrzeugkategorien. Für die Teilnehmer an den Wettkämpfen gab es 92 Pokale.

Über 90 Helfer

Die Vorsitzenden dankten den über 90 Helfern. Neben den Mitgliedern des Ford-Clubs waren die "Capri-Freunde" Niederbayern sowie die Ford-Clique Regensburg im Einsatz. Kleber dankte Bernd Schmied als Eigentümer des Stodlareals, den Landwirten Josef Frischholz und Thomas Weig für die Überlassung der Wiesen und der Feuerwehr Spielhof für die Sicherheitswachen. Die Veranstalter lobten alle Teilnehmer, die durch ihre Disziplin zu einem unfallfreien Wochenende beitragen hatten. Nach der Pokalverleihung folgte eine weitere Partynacht mit DJ Florian.
Weitere Beiträge zu den Themen: Spielhof (43)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.