Spitze in Nordbayern

Katrin Döhla vom MSC Stiftland Mitterteich feierte im nordbayerischen ADAC-Trial-Pokal den Gesamtsieg in der Klasse 3. Bild: hfz

Großartige Erfolge für die Fahrer des MSC Stiftland Mitterteich beim nordbayerischen ADAC-Trial-Pokal 2015: Vier erste Plätze und ein dritter Rang lautet die tolle Bilanz.

Mitterteich. Am Sonntag wurde der zehnte und damit letzte Lauf zum nordbayerischen ADAC-Trial-Pokal in Kasendorf/Schirradorf ausgetragen. Da es in den Tagen zuvor sehr stark geregnet hatte, waren die Bodenverhältnisse in den zehn Sektionen sehr nass und schlammig.

Luis Seer bewies durch seinen ersten Platz in der Klasse 6 noch einmal, dass er der dominierende Fahrer der Saison in seiner Klasse ist. Er stand bereits vor dem letzten Lauf als Sieger der Klasse 6 fest. Seer wird 2016 in die Klasse 5 aufsteigen.

Nur 23 Strafpunkte

Aaron Schulz war die ganze Saison immer auf den Podesträngen vertreten. Zum Abschluss sicherte er sich nochmals den Sieg in der Klasse 5. Schulz meisterte die 30 Sektionen mit nur 23 Strafpunkten. Der Zweitplatzierte Lukas Herold (MSC Untersteinach) hatte 28. Schulz ist der verdiente Sieger in seiner Klasse mit einem großen Punktevorsprung. Er wird wie Seer 2016 in die nächsthöhere Klasse aufsteigen.

Maximilian Schicker kämpfte in der Klasse 4 um wichtige Punkte für die Gesamtwertung. Er belegte Platz vier und musste dabei unter anderem zwei Fahrern des veranstaltenden MSC Kasendorf den Vortritt lassen. Durch seine sehr guten Platzierungen in den zehn Läufen fuhr er im ersten Jahr in dieser Klasse den sehr guten dritten Platz heraus. Somit wurde das im Frühjahr gesteckte Saisonziel, in die "Top 5" zu fahren, übertroffen.

Kathrin Döhla die Beste

Kathrin Döhla hat ihre männlichen Konkurrenten in der Klasse 3 fest im Griff. Mit Platz fünf rundete sie die gute Saison ab. Die Fahrerin vom Geiling Mohr Racing Team gewann aufgrund der regelmäßigen Platzierungen im Vorderfeld die Klasse 3.

Maximilian Schulz holte für das Mefo Sport Trial Team beim Saisonfinale noch einmal den Tagessieg in der Klasse 2. Er zeigte damit, dass er der dominierende Fahrer in dieser Saison ist. In der höchsten Klasse des nordbayerischen ADAC-Trial-Pokals fuhr er sieben Mal auf das Podest. Er belegte den ersten Platz in der Gesamtwertung vor seinem Teamkollegen Luca Winkler.

Mit ins Renngeschehen griff für den MSC Stiftland Mitterteich auch Ronald Seer in der Klasse 6 ein. Er erreichte in der Tageswertung den hervorragenden zweiten Platz. Bei seinem ersten Wettbewerb belegte Vinzenz Paulus, der gleich in der Klasse 5 einstieg, den fünften Platz. Betreut wurde der 13-Jährige von seinem Vereinskollegen Peter Wolf.

In der Mannschaftswertung holte der MSC Stiftland die Vizemeisterschaft. Hier werden die besten drei Fahrer verschiedener Klassen aus einem Verein gewertet. Die Mannschaft musste sich nur dem MSC Gefrees geschlagen geben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.