Spitzenreiter bei FCE Münchberg - Wiesau in Trogen
Poppenreuth gewarnt

Tirschenreuth. (gb) Der Rückrundenstart in der Bezirksliga Oberfranken Ost bestätigte bei den Stiftländer Klubs ihr Abschneiden in der Vorrunde. Herbstmeister SV Poppenreuth (1./40 Punkte) setzte mit dem 3:1-Erfolg gegen Schlusslicht FC Steinbach-Dürrenwaid (16./12) seinen Siegeszug fort und befindet sich mehr denn je auf Landesliga-Kurs. Die SpVgg Wiesau (13./22) dagegen sitzt nach dem enttäuschenden 3:3 gegen den direkten Konkurrenten ATSV Münchberg-Schlegel (15./20) weiter auf einem der drei Relegationsplätze fest.

Neuling SV Poppenreuth hat den Vorsprung sogar ausgebaut, weil zwei Verfolger leer ausgingen. Der letztjährige Vizemeister FSV Bayreuth (4./30 - ein Spiel weniger) unterlag beim TSV Thiersheim (7./28) mit 0:2 und der TSV Mistelbach (2./33) zog zu Hause gegen den abstiegsgefährdeten FC Eintracht Münchberg (12./22) überraschend mit 1:4 den Kürzeren.

Das Husarenstück des FC Eintracht sollte eine Warnung für den SV Poppenreuth sein, denn am 19. Spieltag führt die Reise des Tabellenführers zu den Oberfranken. Diese befinden sich nach drei Siegen in Folge klar im Aufwind. SV-Spielertrainer Miloslav Janovsky wird aber sicher die richtigen Worte finden, damit sein Team am Samstag, 15. November, mit der nötigen Konzentration an die nicht leichte Aufgabe herangeht. Das klare 5:0 im Hinspiel muss Janovsky aus den Köpfen seiner Spieler vertreiben.

Die SpVgg Wiesau konnte sich wieder einmal auf Martin Brunner verlassen, doch selbst die drei Treffer des Torjägers reichten gegen Münchberg-Schlegel nur zu einem Punkt. Damit liegen die seit fünf Spielen (drei Remis, zwei Niederlagen) sieglosen Wiesauer weiterhin nur zwei Punkte vor dem ersten der vier direkten Abstiegsplätze. Der Druck für Trainer Mario Gebhard und seine Mannschaft steigt natürlich von Spiel zu Spiel. Ebenfalls schon am Samstag tritt die SpVgg beim 1. FC Trogen (10./24) an, der auch auf eine schlechte Serie (nur ein Sieg in den letzten fünf Partien) zurückblickt.

19. Spieltag

Samstag, 14 Uhr: FC Eintracht Münchberg - SV Poppenreuth (Vorrunde 0:5), 1. FC Trogen - SpVgg Wiesau (2:1), VfB Kulmbach - TSV Neudrossenfeld II (0:3), FC Steinbach-Dürrenwaid - ATS Kulmbach (4:2); Sonntag, 14 Uhr: SpVgg Oberkotzau - TSV Mistelbach (1:2), ZV Thierstein - SG Regnitzlosau (3:4), TSV Bindlach - SpVgg Bayreuth II (1:2), FSV Bayreuth - FC Rehau (4:2), ATSV Münchberg-Schlegel - TSV Thiersheim (1:1)
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.