Spitzenreiter SV Plößberg vor Pflichtaufgabe gegen SC Kirchenthumbach
Kreisliga Nord: Walbert warnt

Plößbergs Trainer Harald Walbert registrierte die letzten Ergebnisse des SC Kirchenthumbach. Bild: Gebert
Weiden. (mvk) Wegen des Allerheiligen-Feiertags werden alle Partien des 15. Spieltags in der Kreisliga Nord bereits am Samstag um 14 Uhr angepfiffen. Im Spitzenspiel des Tages treffen der FC Weiden-Ost (3./28) und die SpVgg Schirmitz (5./26) aufeinander. Nicht weniger interessant ist aber auch das zweite Verfolgerduell zwischen der SpVgg SV Weiden II (4./26) und der DJK Neustadt/WN (6./25). Sowohl Spitzenreiter SV Plößberg, gegen den Neunten SC Kirchenthumbach, als auch der Zweitplatzierte TSV Erbendorf, gegen den Zehnten FC Dießfurt, stehen nämlich vor Heimsiegen. Um wichtige Punkte geht es zwischen dem SC Eschenbach und der DJK Ebnath (beide 12 Punkte).

SV Plößberg       Sa. 14.00       SC Kirchenthumbach
Die bessere Spielanlage und die Mehrzahl an herausgespielten Torchancen nennt SV-Trainer Harald Walbert als Gründe, warum der hart erarbeitete Sieg in Kohlberg verdient war. Nun soll die Heimserie ausgebaut werden, auch wenn sich Kirchenthumbach in den letzten Wochen mit guten Ergebnissen gegen Teams aus dem vorderen Tabellendrittel gefangen hat. Die Aufstellung entscheidet sich wie zuletzt immer kurz vor Spielbeginn. SCK-Coach Bernd Häuber lobt sein Team, das gegen Erbendorf als Mannschaft gut gearbeitet hat. "Dies sollte uns Mut und Selbstvertrauen für die schwere Aufgabe in Plößberg geben", motiviert er. Seine Mannschaft kann befreit aufspielen und will für eine Überraschung sorgen.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.