Spitzenspiel in Pfreimd

Im Spitzenspiel gegen die DJK Gebenbach setzt die SpVgg Pfreimd auf eine stabile Abwehr und die Treffsicherheit von Spielertrainer Christian Zechmann, der hier das Pfreimder Spiel beim 4:1-Heimsieg gegen den SV Sorghof antreibt. Bild: mhs

Dass Spitzenreiter DJK Gebenbach im Führungsduell bei der zweitplatzierten SpVgg Pfreimd Federn lassen muss, das hofft die restliche Verfolgerschar der Bezirksliga Nord. Denn wenn der Aufsteiger drei Punkte mitnimmt, kann er sich vorentscheidend absetzen.

Pfreimd. (mbc) Die SpVgg Pfreimd hat am Sonntag, 9. November, um 14 Uhr im Spitzenspiel den Tabellenführer DJK Gebenbach zu Gast. Der liegt mit sieben Punkten Vorsprung vor der zweitplatzierten SpVgg mit einem Spiel mehr auf dem ersten Platz. Mit einem Sieg könnte Pfreimd die Liga wieder spannend gestalten. Die Stärken des gastierenden Aufsteigers liegen in seiner Offensivkraft, durch die er bereits 50 Tore erzielt hat.

Für die SpVgg ist auf der anderen Seite Gebenbach der Lieblingsgegner, denn in den bisherigen drei Begegnungen setzten sich jeweils die Pfreimder durch (5:2, 3:2, 1:0). Aus diesem Grund wird der Tabellenführer mit einem gehörigen Respekt an das Spiel herangehen, wird aber auch eine Menge Revanchegelüste mitbringen.

Entscheidend für den Ausgang dieses Spitzenspieles wird die Leistung der SpVgg-Defensive sein. Kann die SpVgg-Abwehr die quirligen DJK-Angreifer in Schach halten, ist ein Pfreimder Sieg jederzeit möglich. Das schnelle Umschaltspiel nach vorne bringt immer wieder gute Möglichkeiten. Spielertrainer Christian Most steht bis auf die Langzeitverletzten der komplette Kader zur Verfügung.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.