Sportclub bei den starken Chamern zu Gast
Ettmannsdorf rechnet sich etwas aus

Ettmannsdorf. (aho) Ganz schwer ausrechenbar ist im Moment der SC Ettmannsdorf, der in der Landesliga von Erfolg zu Erfolg eilt. Mit dem 2:0-Sieg über den TSV Waldkirchen bestätigte die Elf von Timo Studtrucker ihre gute Verfassung. In den noch ausstehenden drei Begegnungen der Vorrunde wird sich zeigen, ob der SCE auch gegen Teams aus dem vorderen Drittel der Tabelle bestehen können.

Den Anfang macht am Samstag (16 Uhr) das Gastspiel beim ASV Cham. Timo Studtrucker bezeichnet die Begegnung als einen echten Prüfstein gegen einen der spielstärksten Gegner der Landesliga. "Auf uns wartet eine ganz schwere Aufgabe. Der ASV Cham verfügt über eine klare Linie in der Spielkultur, hat eine routinierte, spiel- und kombinationsstarke Truppe und hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich entwickelt, was ein Verdienst des Chamer Trainers ist", sagt der SCE-Coach über den Gegner. Pikanterweise ist er mit Uwe Misslinger auf der gegnerischen Seite befreundet, was eine zusätzliche Brisanz ins Spiel bringt.

Von der Leistung seiner eigenen Mannschaft ist Timo Studtrucker sehr angetan. Das Auftreten gegen den TSV Waldkirchen war eindrucksvoll und geprägt von einer gewissen Gier der Spieler nach dem Erfolg. Gerade in den letzten Wochen hat der SCE bewiesen, dass er mehr erreichen kann als nur einen Nichtabstiegsplatz. "Unsere Stärke ist die mannschaftliche Geschlossenheit, dafür haben wir in den letzten Wochen gearbeitet. Die Mannschaft tritt als Kollektiv auf, sie ist gierig auf den Erfolg. Unsere Stärke ist die Gefährlichkeit als Mannschaft", freut sich der Trainer. Inzwischen hat sich auch der Konkurrenzkampf unter den Spielern verstärkt, weil die lange Verletzten in absehbarer Zeit wieder zum Kader gehören werden. So steht Jens Solfrank erstmals im Kader der zweiten Mannschaft, und auch Akin Akdogan hat den Anschluss wieder geschafft. Im Spiel in Cham fehlt Ilhan Koc aus privaten Gründen, dafür steht Philipp Rettig wieder zur Verfügung. "Wir fahren mit breiter Brust zum ASV Cham, wir wollen dort etwas holen", macht der SCE-Trainer deutlich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.