Sportclub siegt gegen ATSV Pirkensee-Ponholz mit 2:1
Geglückte Revanche der Katzdorfer

SC Katzdorf: Manuel Baumann, Roidl (52. Galli), Lehnerer, Reil, Karabayir, Staruch, Klöden, Berger, Karl, Steger (30. Baringer), Reindl (79. Meyer)

ATSV Pirkensee-Ponholz: Rachner, Kropf, Dechant, Führer, Foltin (75. Strebel), Plank, Tobias Assmann (78. Bastian Assmann), Hinkel, Vlad (46. Can), Hedider, Schuderer

Tore: 1:0 (35.) Daniel Berger, 2:0 (75.) Patrick Baringer, 2:1 (87.) Lukas Strebel - SR: Matthias Kraus (FC Rieden) - Zuschauer: 600

(aho) Der SC Katzdorf hat sich erfolgreich revanchiert für die im Hinspiel erlittene Niederlage gegen den ATSV Pirkensee-Ponholz. Vor einer großen Zuschauerkulisse lieferten sich die beiden Teams eine kampfbetonte und bis zum Schluss spannende Begegnung, die mit einem 2:1-Erfolg für die Gastgeber endete. Von Anfang an stand der SC Katzdorf sehr sicher in der Abwehr, er ließ dem Gast wenig Spielraum und deshalb auch wenig Torchancen zu. Beide Teams riskierten zunächst nicht viel. Etwas entschlossener wirkte die Heimelf, die in der 35. Minute durch Daniel Berger in Führung ging.

Auch der zweite Durchgang verlief ausgeglichen. Pirkensee-Ponholz drängte auf den Ausgleich und ermöglichte dadurch dem Aufsteiger mehrere gute Kontergelegenheiten. Die Vorentscheidung fiel mit dem 2:0 von Patrick Baringer in der 75. Minute. Trotz des Rückstandes war die Schuderer-Elf immer gefährlich. Drei Minuten vor dem Ende konnte der Lukas Strebel auf 1:2 verkürzen. In den restlichen Minuten drängte der ATSV auf ein weiteres Tor, der SC vergab einige Konterchancen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.