Sportheim-Sanierung fest im Blick

Die Sportler haben in den vergangenen Monaten viele Veranstaltung gestemmt und dabei einiges verdient. Das Geld kann der SVSW gut gebrauchen, schließlich muss ins Vereinsheim investiert werden.

Kemnath. (stg) Aufgrund der vielen Aktionen gebe es aktuell nichts Konkretes zu berichten, erklärte Vorsitzender Wolfgang Weber in der Jahreshauptversammlung. Es seien aber schon Aktionen angelaufen, "die unsere Möglichkeiten rund ums Vereinsheim ermitteln sollen". Er hoffe, dass die notwendigen Antragsprozesse auf Fördermittel nicht zulange bremsen, so dass möglichst schon 2016 Handwerker am Sportheim zugange sein werden.

Der Vorsitzende beleuchtete in seinem Bericht auch Themen, die man sich für das Vereinsjahr 2014/15 vorgenommen hatte: Das Projekt "Vereinsbus" sei abgeschlossen. "Ich denke, das haben wir gut hinbekommen." Ein großes Anliegen war die Bewirtung im Sportheim - mit Karin Müller sei ein Glücksgriff gelungen.

Erstmals im Angebot der Turnsparte habe es einen Lauftreff gegeben. "Und die Idee hat eingeschlagen, über 20 Läufer haben sich bei Dorit Märkl zum Lauf 10-Training angemeldet." 13 davon seien beim abschließenden 10-Kilometer-Lauf in Oberbayern dabei gewesen. Auch für 2015 gebe es schon Anfragen. Ab April startet das Training.

Im Rückblick erinnert Weber an zehn Vorstandssitzungen, Treffen zur Vorbereitung des Kemnather Bauernmarkts und des Kemnather Oktoberfests mit den Troglauer Buam, Teilnahme am Fronleichnamszug und am Volkstrauertag, am Neujahrsempfang der Stadt und an den Versammlungen des Stadtverbands.

Ebenso habe der SVSW ein Public Viewing zum DFB-Pokalfinale, Angebote fürs Ferienprogramm der Stadt, einen Ausflug und Junioren-Testspiele in Nepomuk anlässlich der 870-Jahr-Feier der Partnerstadt organisiert. Weitere Termine waren ein SVSW-Abend für Ehrenamtliche, der Kinderfasching, Teilnahme an Schulungen des Bayerischen Fußball- sowie Landessportverbandes und am Ehrenamtstreff des Kreises Amberg/Weiden im Sportpark Hirschau.

Im laufenden Jahr wird sich der Verein wieder bei treuen Mitgliedern bedanken. "Dazu haben wir für April zu einem großen Ehrenabend eingeladen, um unsere Mitglieder für 25-jährige und 40-jährige Mitgliedschaft zu ehren", kündigte Weber an. Ab Mai starte dann die Phase der Vereinsfeste. Nach dem letzten Heimspiel der Fußballer werde es ein großes Saisonabschluss-Fest geben.

Chronik angedacht

Auch soll es eine Vereinschronik geben, wenngleich das laut des Vorsitzenden noch nicht die höchste Priorität habe. "Denn den zeitliche Anschlag für dieses Thema sehen wir im Jahr 2020, wenn unser Verein sein 75-jähriges Bestehen feiert." Abschließend dankte er allen, die die Arbeit des SVSW unterstützt haben.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.