Sportkegeln

Fortuna Edelsfeld

SKC Fortuna Edelsfeld 1 - GHBF Amberg: 2:4 / 2082:2104 Holz

Starter Gerd Renner musste sich gegen einen starken Gegner mächtig strecken, um seine Paarung mit 561:541 Holz bei 3:1 Satzpunkten zu gewinnen. Dominik Graf wehrte sich dann vorbildlich gegen den besten Kegler aus Amberg und hielt den Rückstand mit 525:562 Holz (2:2 Sätze) in Grenzen.

Als dann Herbert Kohl in der dritten Paarung nicht zu seinem Spiel fand und mit 468:506 Holz (1:3 Sätzen) verlor, sah man sich mit 55 Holz im Rückstand. Dennoch keimte im Edelsfelder Lager Hoffnung auf; vor allem, als Klaus Oswald seinen ersten Durchgang mit 17 Holz Vorsprung gewann. Zu verbissen aber dann sein Spiel in die Vollen, so dass er zwar seine Partie mit 528:495 Holz (3:1 Sätzen) gewann, die zwei Mannschaftpunkte für die höhere Holzzahl jedoch an GHBF Amberg gingen. Trotz höherer Satzpunktezahl ging das Spiel verloren.

SKC Fortuna Edelsfeld 1 - GH Wernberg 6:0 / 2107:1964 Holz

Neuland für die Fortuna war die Teilnahme am Kreis-übergreifenden Pokalwettbewerb. Starter Klaus Oswald brachte die Fortuna mit 552:494 Holz (4:0 SP) in Führung. Spannend bis zum vorletzten Schub verlief die Partie von Dominik Graf. Er machte einen 0:2-Satzrückstand wett und gewann mit 489:487 Holz den Mannschaftspunkt.

Martin Dehling wendete - nach einem Zwischenstand von 0:2 Sätzen - seine Niederlage im Endspurt mit 508:492 Holz eindrucksvoll ab. Somit konnte Schlussstarter Gerd Renner mit einem komfortablen Vorsprung befreit aufspielen. Am Ende standen starke 558:491 Holz (3:1 SP) und mit einer Gesamtholzzahl von 2107 die Saisonbestleistung der Fortuna auf den Heimbahnen.

In der nächsten Runde des Pokalwettbewerbs trifft Edelsfeld auf den Gewinner der Partie GH Pressath gegen TSV Kareth-Lappersdorf. (gen)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.